Anzeige:
Montag, 04.06.2007 18:01

Gigaset SL370: Schnurloses Telefon im Handyformat

aus dem Bereich Sonstiges
Die Siemens Home and Office Communication Devices, eine Tochter der Siemens AG, hat mit dem Gigaset SL370 ein neues Schnurlostelefon vorgestellt. Gegen Aufpreis ist das Telefon auch mit einem Anrufbeantworter erhältlich.

Anzeige
Anrufer mit Bild

Das Gigaset SL370 misst 114 x 47 x 23 Millimeter und ist damit nach Angaben von Siemens das kleinste schnurlose Telefon aus der Gigaset-Reihe. Das schwarz-chromfarbene Gerät lässt sich per Bluetooth mit einem Headset verbinden. Ebenso können auch Adressdaten mit dem Handy oder dem Rechner ausgetauscht werden. Passend dazu bietet Siemens die Software "Gigaset QuickSync" zum Download an, mit der sich die Daten synchronisieren lassen und die zusätzlich die Übertragung persönlicher Bilder auf das Telefon ermöglicht. Diese können mit "Picture CLIP" den gespeicherten Kontakten zugeordnet werden, sodass der Benutzer sieht, wer gerade anruft.

Ab sofort erhältlich

Gigaset_SL370.jpg Insgesamt lassen sich bis zu sechs Mobilteile an die Basis anbinden. Das neue Gigaset bietet ein hochauflösendes Farbdisplay und eine 5-Wege-Taste zum Navigieren durch das Menü. Neben einer Freisprech-Einrichtung verfügt das Telefon über polyphone Klingeltöne sowie einen Vibrationsalarm und eine Babyalarm-Funktion. Das Versenden von SMS ist ebenfalls möglich. Das Adressbuch fasst bis zu 250 Einträge mit jeweils drei Rufnummern, der E-Mail-Adresse und dem Geburtsdatum.

Das Gigaset SL370 ist ab sofort zu einem Preis von 119,99 Euro erhältlich. Die Variante SL375 mit Anrufbeantworter, der bis zu 40 Minuten aufzeichnen kann, kommt im Juli für 139,99 Euro in den Handel. Die Mobilteile SL37H gibt es für 119,99 Euro inklusive Ladeschale.
Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs