Anzeige:

Mittwoch, 23.05.2007 13:24

The Phone House: UMTS-Paket inklusive Notebook

aus den Bereichen Breitband, Mobilfunk, Computer
Der Mobilfunk-Serviceprovider The Phone House versucht mit einem neuen Kombi-Angebot Kunden zu ködern. Das Unternehmen mit Sitz in Münster bietet ab sofort drei UMTS-Datentarife in Kombination mit einem subventionierten Notebook und einem zusätzlichen UMTS-Modem an.

Anzeige
Notebook für 99 Euro

Für das Notebook sind einmalig 99 Euro zu zahlen. Für den Versand werden von The Phone House keine weiteren Kosten in Rechnung gestellt. Bei der Auswahl des passenden Tarifs haben Interessenten die Auswahl zwischen zwei Fair-Flats und einer Flatrate.

Wer über die Netzinfrastruktur von Vodafone oder T-Mobile im Internet surfen möchte, kann auf ein monatliches Inklusivvolumen von fünf Gigabyte zurückgreifen. Jedes weitere Megabyte wird im Rahmen der Fair-Use-Regelung mit 50 Cent bei T-Mobile und 59 Cent bei Vodafone berechnet. Eine echte Flatrate gibt es für alle, die sich für das E-Plus-Angebot entscheiden. Hier werden – wie bei T-Mobile auch – jeden Monat 59 Euro fällig. Bei Vodafone liegt die Grundgebühr bei 57,09 Euro. Grundsätzlich gilt eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren und ein einmaliger Anschlusspreis von 25 Euro.

Was kann das Notebook?

Bleibt noch die Frage offen, was das gelieferte Notebook leisten kann. Hier muss klar festgestellt werden, dass es sich nicht um ein High-End-Modell handelt. Das von der Brunen IT Distribution GmbH gefertigte "One Special Notebook" arbeitet nur mit einem Intel Celeron Mobile Prozessor mit einer Taktrate von 1,73 Gigahertz. Der interne Arbeitsspeicher fällt mit 512 Megabyte DDR2-RAM ebenso durchschnittlich aus wie die 80 Gigabyte große Festplatte. Das Display misst 15,4 Zoll. Pluspunkte gibt's für die integrierte WLAN-Schnittstelle, den DVD-Brenner, und insgesamt vier USB 2.0-Anschlüsse. Einer dieser USB-Ports wird benötigt, um das mitgelieferte UMTS-Modem (auch HSDPA-kompatibel) mit dem Notebook zu verbinden. Abseits von UMTS-Netzen unterstützt das Modem auch GPRS und EDGE.

Positiv ist auch anzumerken, dass das 2,9 Kilogramm schwere Notebook nicht nur mit Windows Vista Home Basic ausgestattet wurde, sondern auch mit einem umfangreichen Software-Paket von Ashampoo, das einen Gesamtwert von fast 350 Euro haben soll. Erhältlich ist das Notebook ab sofort über die Homepage von The Phone House und in allen Shops des Unternehmens. Ab Anfang Juni wird das Komplettpaket auch von Fachhandelspartnern angeboten.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 27.08.2014
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Dienstag, 26.08.2014
Nest: Google bekommt keinen bevorzugten Zugang zu Nutzerdaten
HTC Desire 820: IFA-Premiere mit Snapdragon 64-bit Octacore
Aldi Nord: Medion Lifetab ab 28. August zu 199 Euro
Entwickler warnt vor App-Kostenfalle: Telefonanrufe starten automatisch
Oneplus One explodiert - Smartphone steckte in Hosentasche
Knowledge Vault: Ein neuer Algorithmus für Google Now
Tatort-Krimi im Public Viewing: Tatort-Blog.de listet die Kneipen auf
ICREACH: NSA hat Google-Suche nachgebaut
Kabel Deutschland: 100 Mbit/s für Sonneberg, Schalkau, Bachfeld und Frankenblick
iPhone 5 mit Laufzeit-Problemen: Akku kann ab 29. August getauscht werden
Microsoft bring sein Tablet Surface Pro 3 nach Deutschland
Milliardendeal: Amazon kauft Twitch - Video-Website für Gamer
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs