Anzeige:
Mittwoch, 23.05.2007 13:24

The Phone House: UMTS-Paket inklusive Notebook

aus den Bereichen Breitband, Mobilfunk, Computer
Der Mobilfunk-Serviceprovider The Phone House versucht mit einem neuen Kombi-Angebot Kunden zu ködern. Das Unternehmen mit Sitz in Münster bietet ab sofort drei UMTS-Datentarife in Kombination mit einem subventionierten Notebook und einem zusätzlichen UMTS-Modem an.

Anzeige
Notebook für 99 Euro

Für das Notebook sind einmalig 99 Euro zu zahlen. Für den Versand werden von The Phone House keine weiteren Kosten in Rechnung gestellt. Bei der Auswahl des passenden Tarifs haben Interessenten die Auswahl zwischen zwei Fair-Flats und einer Flatrate.

Wer über die Netzinfrastruktur von Vodafone oder T-Mobile im Internet surfen möchte, kann auf ein monatliches Inklusivvolumen von fünf Gigabyte zurückgreifen. Jedes weitere Megabyte wird im Rahmen der Fair-Use-Regelung mit 50 Cent bei T-Mobile und 59 Cent bei Vodafone berechnet. Eine echte Flatrate gibt es für alle, die sich für das E-Plus-Angebot entscheiden. Hier werden – wie bei T-Mobile auch – jeden Monat 59 Euro fällig. Bei Vodafone liegt die Grundgebühr bei 57,09 Euro. Grundsätzlich gilt eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren und ein einmaliger Anschlusspreis von 25 Euro.

Was kann das Notebook?

Bleibt noch die Frage offen, was das gelieferte Notebook leisten kann. Hier muss klar festgestellt werden, dass es sich nicht um ein High-End-Modell handelt. Das von der Brunen IT Distribution GmbH gefertigte "One Special Notebook" arbeitet nur mit einem Intel Celeron Mobile Prozessor mit einer Taktrate von 1,73 Gigahertz. Der interne Arbeitsspeicher fällt mit 512 Megabyte DDR2-RAM ebenso durchschnittlich aus wie die 80 Gigabyte große Festplatte. Das Display misst 15,4 Zoll. Pluspunkte gibt's für die integrierte WLAN-Schnittstelle, den DVD-Brenner, und insgesamt vier USB 2.0-Anschlüsse. Einer dieser USB-Ports wird benötigt, um das mitgelieferte UMTS-Modem (auch HSDPA-kompatibel) mit dem Notebook zu verbinden. Abseits von UMTS-Netzen unterstützt das Modem auch GPRS und EDGE.

Positiv ist auch anzumerken, dass das 2,9 Kilogramm schwere Notebook nicht nur mit Windows Vista Home Basic ausgestattet wurde, sondern auch mit einem umfangreichen Software-Paket von Ashampoo, das einen Gesamtwert von fast 350 Euro haben soll. Erhältlich ist das Notebook ab sofort über die Homepage von The Phone House und in allen Shops des Unternehmens. Ab Anfang Juni wird das Komplettpaket auch von Fachhandelspartnern angeboten.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 30.05.2015
Telefónica Deutschland vereinheitlicht Shopauftritt: Läden nur noch unter Marke o2
Google-Drohne bei Testflug abgestürzt
Sparda-Banken setzen auf Online-Bezahlsystem von Mastercard
Jugendangebot von ARD und ZDF kommt - WM-Übertragungen sicher
Rewe: Online-Geschäft wird weiter ausgebaut
Freitag, 29.05.2015
Hacker haben bei Cyberattacke auf Bundestag Daten abgezogen
Aldi Süd: Medion Lifetab S10346 ab 3. Juni erneut erhältlich
Chef von PC Fritz: Über sechs Jahre für Haft für gefälschte Windows-Produkte
Fonic Classic: 25 Freiminuten und ein Monat gratis Surfen
Android M: Mehr Datenschutz, Android Pay und monatliche Updates
Raubkatzen-Roboter springt jetzt über Hürden
Apple kauft Münchener Software-Startup Metaio
Google Maps geht offline - Navigation ohne Internetverbindung angekündigt
Lenovo ThinkPad 10: Ein Tablet für das Unternehmen
Neues von Google: Details zu Android M, schlaue Foto-App und helfende Smartphones
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs