Anzeige:
Mittwoch, 16.05.2007 15:46

Neue Handy-Auslandstarife nicht immer günstiger

aus dem Bereich Mobilfunk
Handy-Kunden sollten sich Verbraucherschützern zufolge einen Wechsel zu den geplanten neuen EU-Tarifen für Auslandsgespräche gründlich überlegen. "Für den einzelnen Kunden kann es sein, dass der neue Tarif nicht günstiger ist als bereits angebotene Tarife", sagte der Telekom-Experte des Bundesverbands der Verbraucherzentralen (vzbv), Michael Bobrowski, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP.

Anzeige
Billiger Telefonieren im Urlaub

Handy-Firmen bieten bereits heute spezielle Tarife für billigere Auslands-Gespräche an. Jedoch sei die EU-Vereinbarung generell sehr zu begrüßen, weil sie "auf den gesamten Handy-Markt zu einer weiteren Senkung der überhöhten Roaming-Gebühren" führen werde, fügte Bobrowski hinzu. Im Sommerurlaub können Handy-Kunden die neuen Tarife demnach voraussichtlich ohnehin nicht nutzen. Ab Juli soll eine dreimonatige Frist für Mobilfunk-Firmen gelten, um die neuen Tarife einzuführen. "Angesichts der bisherigen Haltung der Anbieter gehe ich davon aus, dass niemand vorpreschen wird", sagte Bobrowski. Mit den Tarifen sei deshalb vor dem Herbst wohl nicht zu rechnen.

EU-Ratspräsidentschaft und EU-Parlament hatten sich am Dienstag auf neue Obergrenzen für Handy-Gespräche im Ausland geeinigt. Ein Anruf aus dem Ausland ins Heimatland darf laut EU-Vereinbarung maximal 49 Cent kosten. Mit der Mehrwertsteuer liegt der Preis dann für deutsche Handy-Kunden bei rund 58 Cent. Für eingehende Anrufe wurde eine Obergrenze von 24 Cent vereinbart, mit Steuer sind das rund 29 Cent. Binnen drei Jahren sollen die Obergrenzen dann inklusive Mehrwertsteuer auf 51 Cent beziehungsweise 22 Cent sinken.

Automatische Umstellung geplant

Kunden mit Verträgen ohne speziellen Roaming-Tarif sollen automatisch auf den neuen Tarif umgestellt werden, wenn sie nicht widersprechen. Kunden mit Roaming-Tarif haben müssen sich, wenn sie den Neu-Tarif wollen, aktiv für diesen entscheiden. Wer einen neuen Vertrag abschließt, kann seinen Tarif frei auswählen. Beim so genannten Roaming wählt sich das Handy im Ausland in das Netz eines dortigen Betreibers ein. Bisher wurden dafür teils sehr hohe Gebühren fällig. Diese sollen nun nach dem Willen der EU gedeckelt werden.
Denise Bergfeld / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
Unitymedia KabelBW beschleunigt ab 3. November auf 200 Mbit/s - Highspeed-Pakete im Überblick
Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen
Lufthansa: Rechenzentren gehen an IBM
CSU-Chef Seehofer: "Ich schimpfe nicht über Google. Ich nutze Google"
Mittwoch, 22.10.2014
Presseverlage knicken ein: Google kann Inhalte gratis nutzen
Kaspersky-Studie: Immer mehr Malware-Attacken auf Android-Smartphones
Fitness First kauft Online-Fitnessanbieter NewMoove
Telekom-Chef warnt: Internet-Monopole saugen Wirtschaft aus
Nur jeder Vierte schützt seine Online-Passwörter
Keine Lust mehr aufs iPhone? Google erklärt den Wechsel zu Android
E-Book-Streit: Amazon einigt sich auch mit Bonnier
Größtes deutsches WLAN-Netz: Kabel Deutschland betreibt 500.000 Hotspots
Nach Angriffen: Apple gibt Sicherheitshinweis für iCloud-Nutzer
Sky Go: Technische Störung bei Bayern-Spiel verärgert Sky-Kunden
Peinliche Panne: Telekom muss Produktnamen "Samba" zurückziehen
Weitere News
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs