Anzeige:
Samstag, 19.05.2007 09:01

Samsung baut Mammut-Werk in Vietnam

aus dem Bereich Mobilfunk
Der südkoreanische Samsung-Konzern will einem Zeitungsbericht zufolge wegen zu hoher Kosten im Heimatland seine bisher größte Handy-Fabrik in Vietnam bauen. Dort wolle Samsung einmal 100 Millionen Handys jährlich herstellen, berichtete die Zeitung "Chosun Ilbo" unter Berufung auf Branchenkreise.

Anzeige
Samsung dementiert

Samsung erklärte, eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. Vietnam sei nur einer von vielen Wachstumsmärkten, an den für eine neue globale Produktion gedacht werde, sagte Firmensprecherin Chae Suyeon.

Die Zeitung zitierte Branchenkreise, wonach Samsung zu dem Schluss gekommen sei, dass die Werke im Inland ihre Vorteile verloren hätten, weil dort die Arbeitskosten zehnfach höher seien als in Südostasien. Das Unternehmen habe bereits die Anwerbung von Arbeitskräften für sein Hauptwerk Gumi etwa 260 Kilometer südlich von Seoul ausgesetzt.

In Gumi seien 2006 noch etwa 60 Prozent der rund 130 Millionen Samsung-Handys gebaut worden. In China ließ Samsung im vergangenen Jahr demnach bereits 45 Millionen Mobiltelefone fertigen.
Hayo Lücke / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
"Periscope": Twitter startet eigene Live-Streaming-App
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs