Anzeige:
Dienstag, 15.05.2007 11:01

Freenet senkt Preis für entbündelte Doppel-Flatrate

aus dem Bereich Breitband
Es gibt Neuigkeiten aus dem Hause Freenet. Der Provider senkt ab sofort die Preise für die entbündelte Doppel-Flatrate. Wer sich zusätzlich zum Freenet Komplett-Basispaket für die Telefon- und DSL-Flatrate entscheidet, zahlt für beide zusammen jetzt monatlich zusätzlich 15 statt zuvor 19,90 Euro.

Anzeige
4,90 Euro günstiger

Das Basispaket umfasst für monatlich 19,95 Euro einen Internetanschluss mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu einem Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und ein Gigabyte Freivolumen sowie einen VoIP-Telefontarif, mit dem ab 1,9 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz telefoniert werden kann. Gespräche zwischen Freenet-Anschlüssen sind kostenlos.

Wer die Doppel-Flatrate hinzu bucht, zahlt nun insgesamt monatlich 34,95 Euro. Mit der Doppel-Flat können Kunden pauschal im Internet surfen und ins Festnetz von Deutschland, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich und Spanien telefonieren. Ein separater Telefonanschluss der Deutschen Telekom ist nicht erforderlich.

Speed-Optionen für schnelleres Surfen

Wer schneller im Internet unterwegs sein möchte, kann zudem noch Speed-Optionen bestellen. Bis zu drei Mbit/s Downstream kosten monatlich fünf Euro zusätzlich, bis zu sechs Mbit/s gibt es für zehn und bis zu 16 Mbit/s für 15 Euro. Somit zahlt der Kunde für das entbündelte Komplettpaket mit 16 Mbit/s Downstream jetzt 49,95 Euro statt zuvor 54,85 Euro im Monat. Wer keine Doppel-Flatrate benötigt, kann auch weiterhin die DSL-Flat und Telefon-Flat einzeln zum Tarif für je 9,95 Euro pro Monat buchen.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwei Jahre und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn keine Kündigung mindestens zwei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit erfolgt. Freenet Komplett ist in rund 200 Städten erhältlich.
Denise Bergfeld
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 22.05.2015
Neue NSA-Spähliste - BND-Chef: Wir sind abhängig, nicht die USA
EU-Kommissar Oettinger beschwört digitale Aufholjagd Europas
Vodafone: Anbieter startet Roaming-Offensive zur Urlaubszeit
Taxi- und Mietwagenverband geht weiter gerichtlich gegen myTaxi vor
Smartmobil: 1-GB-Smartphone-Tarif für 6,99 Euro im Monat
Internetadressen per Beep-Sequenz übertragen
#ProgrammiertJetzt: Coden lernen für Jugendliche
Verbraucherschützer klagen wegen Like-Buttons von Facebook
Wunderlist: Microsoft will 6Wunderkinder übernehmen
Unterhaltungselektronik mit positivem Start ins Jahr
Donnerstag, 21.05.2015
vzbv: "Roaming-Gebühren sind mit einem Europa ohne Grenzen nicht vereinbar"
Regierung will IT-Systeme zusammenführen, "Bundescloud" geplant
Apple: Hardware-Update für Macbook Pro 15, iMac mit 5K sinkt im Preis
Google-Chef Page kritisiert Datensammlung der US-Regierung
Huawei will deutschen Nahverkehr mit WLAN ausrüsten
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs