Anzeige:

Donnerstag, 10.05.2007 14:30

Santa Rosa: Intel stellt neue Centrino-Generation vor

aus dem Bereich Computer
Intel hat offiziell die neue Generation der Centrino Prozessortechnologie mit dem Codenamen Santa Rosa vorgestellt. Die Centrino-Modelle sollen nicht nur in Notebooks, sondern auch in kleineren Desktop-PCs zum Einsatz kommen.

Anzeige
Bis 2,4 Gigahertz

Der Hersteller unterscheidet zwischen Centrino Duo für Endkunden und Centrino Pro für Unternehmen. Die insgesamt sechs Core-2-Duo-Prozessoren mit einem Front-Side-Bus von 800 Megahertz (MHz) werden im 65-Nanometer-Prozess gefertigt. Der schnellste Prozessor ist der T7700 mit 2,4 Gigahertz (GHz) Taktfrequenz und vier Megabyte (MB) L2-Cache. Mit dem L7300 und dem L7500 führt Intel zudem zwei Low-Voltage-Modelle mit 1,4 und 1,6 GHz bei einem geringeren Stromverbrauch ein. Die neuen CPUs sind mit der Dynamic-Acceleration-Technologie ausgestattet. Diese lässt einen Prozessorkern bei Anwendungen, die nur einen Kern ansprechen, mit höheren Takt laufen und schaltet den anderen dafür ab.

Schnelleres WLAN

Eine weitere Neuerung ist der Mobile 965 Express-Chipsatz, der auch mit der Aero-Oberfläche von Windows Vista kompatibel ist. Die neue Wireless WiFi Link 4965AGN Komponente bietet zudem einen schnellen kabellosen Datentransfer nach dem Funkstandard 802.11n. So sollen eine doppelt so große Funkreichweite und bis zu fünfmal mehr Bandbreite möglich sein als mit den gängigen Standards 802.11a/b/g, die ebenfalls unterstützt werden.

Mit Turbo Memory, ehemals bekannt als "Robson", lassen sich häufig genutzte Anwendungen beschleunigen und die Boot-Zeit des Notebooks unter Windows Vista um bis zu 20 Prozent verkürzen. Bei Turbo Memory werden NAND-Flashspeicher als Zwischenspeicher für Festplatten-Daten auf der Hauptplatine angebracht. Dieses Feature ist nicht automatisch eingebaut, sondern optional erhältlich.
Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 27.08.2014
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Dienstag, 26.08.2014
Nest: Google bekommt keinen bevorzugten Zugang zu Nutzerdaten
HTC Desire 820: IFA-Premiere mit Snapdragon 64-bit Octacore
Aldi Nord: Medion Lifetab ab 28. August zu 199 Euro
Entwickler warnt vor App-Kostenfalle: Telefonanrufe starten automatisch
Oneplus One explodiert - Smartphone steckte in Hosentasche
Knowledge Vault: Ein neuer Algorithmus für Google Now
Tatort-Krimi im Public Viewing: Tatort-Blog.de listet die Kneipen auf
ICREACH: NSA hat Google-Suche nachgebaut
Kabel Deutschland: 100 Mbit/s für Sonneberg, Schalkau, Bachfeld und Frankenblick
iPhone 5 mit Laufzeit-Problemen: Akku kann ab 29. August getauscht werden
Microsoft bring sein Tablet Surface Pro 3 nach Deutschland
Milliardendeal: Amazon kauft Twitch - Video-Website für Gamer
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs