Anzeige:
Freitag, 27.04.2007 18:31

Ratgeber: Stromfresser PC auf Diät gesetzt

aus den Bereichen Sonstiges, Computer
Ein eingeschalteter und nicht genutzter Computer ist eigentlich ein überflüssiger Stromfresser. Die meisten lassen ihren PC aber aus Bequemlichkeit an, um ihn jederzeit ohne zeitaufwändiges Hochfahren nutzen zu können. Wer auf den Luxus nicht verzichten möchte, für den gibt es ebenfalls passende Tipps, um trotzdem ein wenig Strom zu sparen.

Anzeige
Energieschemas

Das Betriebssystem Windows verfügt über eine Energieverwaltung, die den Monitor und die Festplatte bei Inaktivität ausschaltet oder den kompletten Rechner in den Standby-Modus oder Ruhezustand versetzt. Beeinträchtigungen für den Anwender gibt es so gut wie keine. Zwar dauert das "Erwachen" der Festplatte aus dem Schlafmodus bis zu drei Sekunden, dafür wird sie aber auch weniger warm. Bei den Energieschemas können Sie die Dauer der Inaktivität angeben, nach der Festplatte und Monitor in den Standby-Modus gehen. Absolut keinen Strom spart dagegen der Bildschirmschoner. Dieser stammt noch aus Zeiten, in denen ein Bild sich nach längerer Zeit in den Bildschirm einbrennen konnte. Heute dienen die Bildschirmschoner nur noch der Optik.

energieschema.jpg Alternativ kann der Rechner auch in den Schlummer-Modus versetzt werden. Im Ruhezustand wird der gesamte Inhalt des Arbeitsspeichers auf der Festplatte abgelegt. Sobald der Rechner wieder hochgefahren ist, können Anwender an der Stelle fortfahren, wo sie mit der Arbeit aufgehört haben. Eine andere Variante ist der Standby-Modus, hier ist der Rechner in wenigen Sekunden wieder betriebsbereit. Die kurzfristige Verfügbarkeit kostet aber etwas Strom.

Aus und trotzdem Stromverbrauch

Wer einen Stromzähler zwischen PC und Steckdose schaltet, wird schnell etwas Interessantes feststellen. Auch wenn der Computer ausgeschaltet ist, verbraucht er weiterhin Strom. Mit zwei bis fünf Watt ist das zwar nicht viel, trotzdem läppert sich das im Laufe des Jahres auf bis zu zehn Euro an. Hier hilft also nur noch das Betätigen des Hauptschalters an der Rückseite des Netzgerätes.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Weitere News
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs