Anzeige:

Donnerstag, 19.04.2007 10:03

DirectX-10-Grafikkarten ab 89 Euro

aus dem Bereich Computer
Nachdem der Grafikchiphersteller ATI den Start seiner DirectX-10-Grafikkarten mit R600-Chip verschieben musste, stellt Konkurrent Nvidia nun drei neue Grafikprozessoren vor. Die Mittelklasse-Modelle sind dabei im Gegensatz zur High-End-Grafikkarte GeForce 8800 GTX auch für den schmaleren Geldbeutel geeignet.

Anzeige
Entlastung der CPU

Die speziell für Windows Vista entwickelten Grafiklösungen sind DirectX-10-fähig und erfüllen alle Hardware-Voraussetzungen der Microsoft-Direct3D-10-Spezifikation. Die drei neuen Grafikprozessoren GeForce 8600 GTS, 8600 GT und 8500 GT arbeiten wie auch die anderen GeForce-8-Modelle mit einer speziellen Video-Engine. Dabei übernimmt der Grafikprozessor die Dekodierung und die Rechenarbeit für die Wiedergabe von HD-Videos und entlastet so den Prozessor des PCs.

Technische Daten

Alle drei Modelle verfügen über 256 Megabyte (MB) Grafikspeicher und einen 128-Bit-Bus. Bei der GeForce 8600 GTS verwendet Nvidia die G84 GPU. Der Chiptakt liegt bei 675 Megahertz (MHz), die 32 Shader-Einheiten sind mit 1.450 MHz unterwegs. Der Speichertakt liegt bei 1.000 MHz. Das Schwester-Modell 8600 GT setzt ebenfalls auf die G84 GPU, besitzt jedoch geringere Taktraten für GPU, Speicher und die 32 Shader-Einheiten.

Der Käufer muss sich hier mit 540 MHz für die GPU, 700 MHz für den Speicher und 1.190 MHz für die Shader zufrieden geben. Das Einsteigermodell 8500 GT mit G86 Kern ist mit 450 MHz für die GPU, 400 MHz für den Speicher und 900 MHz bei den Shader-Einheiten langsamer als die 8600-Versionen. Außerdem verfügt die 8500 GT nur über 16 Shader-Einheiten. Nvidia_GeForce_8600GTS.jpg

Die GeForce 8600 GTS Grafikkarten sind nach Angaben von Nvidia ab sofort für 199 Euro bis 229 Euro erhältlich. Karten mit 8600 GT und 8500 GT Grafikprozessoren sollen ab dem 1. Mai bereit stehen. Die GeForce 8600-GT-Reihe soll zwischen 149 und 159 Euro kosten und die 8500-GT-Modelle zwischen 89 und 129 Euro.
Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.08.2014
Sexpartner gesucht: 17 Prozent der E-Plus-Kunden greifen zum Handy
Samsung Gear S: Computeruhr mit Mobilfunk-Anschluss ab Oktober erhältlich
Bericht: Apple will mit iPhones auch tragbares Gerät vorstellen
Mittwoch, 27.08.2014
BKA: Internetkriminalität nimmt weiter zu - geringe Aufklärungsquote
Samsung: Multi-Charger lädt drei Geräte auf einen Streich
Telekom und Canyon Bicycles entwickeln "Fahrrad 2.0" mit integriertem Notrufsystem
Krieg der Fahrdienste: Uber wirbt Fahrer von Rivalen ab
Städte-Domain .hamburg gestartet - große Nachfrage
Trotz Prüfung der EU: Telefónica Deutschland rechnet mit Abschluss von E-Plus-Übernahme
 Sonys IFA-Geheimnisse: Xperia Z3, ein 8-Zoll-Tablet und eine neue Smartwatch
Fusion von o2 und E-Plus droht zu platzen - neue EU-Ermittlungen
HTC Desire 510: Günstiges LTE-Smartphone für Jedermann
 LTE-Hotspot TP-Link M7350 versorgt bis zu 15 Geräte mit Internet
Instagram startet Zeitraffer-App Hyperlapse
Bloomberg schürt Gerüchte über deutlich größeres iPad
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs