Anzeige:

Mittwoch, 14.03.2007 09:53

Arcor startet IPTV mit 120 Sendern

aus den Bereichen Breitband, CeBIT
Nach der Deutschen Telekom und Hansenet will auch Arcor mit einem eigenen IPTV-Angebot durchstarten. Das kündigte das Eschborner Unternehmen heute auf der CeBIT in Hannover an. Im Mai soll es losgehen – allerdings vorerst nur auf Basis eines Pilotprojektes in Kassel.

Anzeige
Über 50 Free-TV-Sender

Der Fernsehempfang über den DSL-Anschluss soll mit zahlreichen Features ausgestattet sein. Dazu gehören unter anderem ein elektronischer Programmführer und eine Timeshift-Funktion, um auch in den Film einsteigen zu können, wenn er bereits begonnen hat. Zum Start werden über 50 Free-TV-Sender verfügbar sein. Darüber hinaus stehen über 70 Pay-TV-Sender bereit. Außerdem wird es möglich sein, Kinofilme per Video on Demand auf den heimischen Fernseher zu holen.

Beim Pilotprojekt soll unter anderem die technische Installation des neuen Services geprobt werden. Auch verschiedene Varianten zur Inhouse-Verkabelung kommen in Kassel auf den Prüfstand. Voraussichtlich im Laufe der zweiten Jahreshälfte fällt Schritt für Schritt bundesweit der Startschuss für Arcor-IPTV. Voraussetzung ist nach Arcor-Angaben ein DSL-Anschluss mit sechs beziehungsweise 16 Megabit pro Sekunde.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 21.12.2014
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab und droht den USA
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
OnePlus: Kommt das Mini?
2014: Datenklau nur an 134 Geldautomaten
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs