Anzeige:
Mittwoch, 15.03.2000 12:42

AOL: Schüler - Tarif für 10 Mark / Erster Schritt in Richtung Flatrate?

aus dem Bereich ISDN/Analog
Für 10 Mark pro Monat kostenlos surfen - dieses Angebot will AOL allen Schülern ab 15. April machen. Damit startet nach Angaben des Online-Dienstes, die erste Stufe der bereits auf der CeBit angekündigten AOL-Bildungsoffensive AOL macht Schule

Anzeige
Für 10 Mark zusätzlich zur AOL-Grundgebühr können Schüler dann pro Wochentag jeweils eine Stunde das Angebot von AOL und deren Zugang zum Internet nutzen, weitere Kosten fallen in dieser Zeit nicht an. Dieses Angebot gilt jeweils Werktags in der Zeit zwischen 8 und 18 Uhr.

Anmeldungen werden auf der AOL-Webseite oder unter 01805/301040 entgegengenommen. Der neue AOL-Taschengeld-Tarif steht allen AOL-Mitgliedern und Neukunden zur Verfügung, er kann aber auch als Erweiterung eines bestehenden AOL-Standard- oder Jahresvertrages beantragt werden. Voraussetzung ist lediglich der Nachweis eines schulpflichtigen Kindes im Alter von 6 bis 16 Jahren oder die Bestätigung einer staatlichen oder staatlich anerkannten Schule.

"Das Internet ist das Medium der Zukunft. Wer sich heute nicht mit der Weltsprache Internet beschäftigt, versteht morgen die Welt nicht mehr. Um unseren Kindern diese Chance zu geben, sind wir alle gefordert - und investieren jetzt mit dem breit angelegten AOL-Internet-Förderprogramm in die Zukunft unserer Kinder", so Andreas Schmidt, Präsident und CEO AOL Europe.

Kommentar:
Zumindest ein Schritt in die richtige Richtung ist von AOL hier getan worden. Zwar ist diese Offensive noch weit von der Realisation der schon vor Monaten angekündigten Flatrate entfernt, aber es ist zumindest eine deutliche Ersparnis für die Kunden des Online-Dienstes. Wird dieser Weg nun konsequent fortgesetzt, ist der Weg zu einer eventuellen AOL-Flatrate gar nicht mehr so weit... Bleibt zu hoffen, dass auch wirklich weitere und bessere Angebote folgen werden.
Roland Silberschmidt
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 27.07.2015
Umfrage: Begriff "Internet der Dinge" ist 88 Prozent der Deutschen unbekannt
O2 schaltet LTE-Roaming ab 1. August in drei Urlaubsländern frei
Vodafone: Mobilfunkvertrag erstmals komplett online und papierlos abschließen
1080NerdScope: YouTuber LeFloid & Co übernehmen Gaming-Sendung auf EinsPlus
HTC Desire 626 ab Ende August für 299 Euro erhältlich
Telekom Sicherheitsreport 2015: Deutsche kaum besorgt über Cyber-Risiken
Daimler plant noch 2015 Test selbstfahrender LKWs auf Autobahnen
Amazon Blitzangebote: Galaxy S6 (64 GB), Notebooks & Tablets zum Aktionspreis
Sonntag, 26.07.2015
Amazon beherrscht fast ein Drittel des deutschen Online-Handels
Google-Tochter Nest will Thermostate und Rauchmelder mit mehr Geräten verknüpfen
Nach Hackerangriff auf US-Behörde OPM: USA befürchten Enttarnung ihrer Spione
Samstag, 25.07.2015
Gesetz in Kraft - Wichtige Branchen müssen IT-Sicherheit stärken
AT&T darf DirecTV kaufen - 48 Milliarden Dollar Deal genehmigt
Nach Auto-Hack: Chrysler ruft 1,4 Millionen Wagen zurück
Freitag, 24.07.2015
Apple Watch beherrscht Smartwatch-Markt: Anteil bei über 75 Prozent
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs