Anzeige:
Samstag, 17.02.2007 16:01

3GSM: Samsung Ultra Smart F520: Touch-Slider

aus dem Bereich Mobilfunk
Handys mit Touchscreen kommen in Mode. Auf der 3GSM in Barcelona hat Samsung mit dem Ultra-Modell Smart F520 ein neues Handy vorgestellt, das sich auf der einen Seite direkt über das Display, auf Wunsch aber auch über eine gewöhnliche Handytastatur bedienen lässt.

Anzeige
Touchscreen oder Tastatur?

Standardmäßig lassen sich die wichtigsten Funktionen des neuen Smartphones über das drei Zoll große TFT-Display abrufen. Bei einer Auflösung von 480 mal 272 Bildpunkten kann es 262.144 Farben darstellen. Wer sein Telefon jedoch lieber auf gewohnte Art und Weise bedienen möchte, kann eine Tastatur unter das Display schieben, die normalerweise hinter dem Bildschirm versteckt ist. Die Tasten sind allerdings etwas gewöhnungsbedürftig angeordnet.

Auch für Datenverbindungen ist das Triband-Handy bestens gerüstet. Neben EDGE unterstützt das Smart F520 auch HSDPA in entsprechend ausgerüsteten UMTS-Netzen. Internetinhalte werden in einem HTML-Browser auf dem Display angezeigt.

3-Megapixel-Kamera

Möchte der Nutzer des Mobiltelefons unterwegs einige Eindrücke digital festhalten, kann er auf die integrierte 3-Megapixel-Kamera zurückgreifen. Bei weniger optimalen Lichtverhältnissen steht auch ein Blitzlicht zur Verfügung. Ebenfalls mit an Bord sind ein MP3-Player, Bluetooth und eine USB-Schnittstelle. Der interne Speicher kann über eine microSD-Karte erweitert werden.

Ab wann und zu welchem Preis das Handy erhältlich sein wird, lies Samsung bei der Präsentation in Barcelona noch offen.
samsung smart f520
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs