Anzeige:
Montag, 12.02.2007 14:52

3GSM: Nokia E90 - Neuer HSDPA-Communicator

aus dem Bereich Mobilfunk
Neue Hardware-Kost von Nokia: auf der weltgrößten Mobilfunkmesse, der 3GSM in Barcelona, hat der finnische Handyhersteller mit dem E90 eine neue Version des Communicator-Smartphones vorgestellt. Das Gerät richtet sich in erster Linie an Geschäftskunden, die auch unterwegs über ein kleines Taschenbüro auch wichtige Dokumente zugreifen möchten.

Anzeige
HSDPA-kompatibel

Das Luxustelefon ist dank einer in das Gehäuse integrierten Quadband-Antenne nicht nur in nahezu allen GSM-Netzen der Welt einsetzbar, sondern bietet auch UMTS-Unterstützung. Darüber hinaus ist es mit HSDPA kompatibel. Das heißt, mobiles Surfen im Internet ist mit Breitband-Geschwindigkeit von bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde möglich. Auch auf eine WLAN-Schnittstelle muss nicht verzichtet werden.

Da auch immer mehr Geschäftsreisende auf die Vorzüge eines Navigationssystems setzen, haben die Nokia-Techniker außerdem ein GPS-Modul in das E90 integriert. Für eine optimale Nutzung stehen zwei Displays zur Verfügung. Im Telefon-Modus kann das 240 mal 320 Pixel große Außendisplay genutzt werden. Wer mit dem Communicator im Internet surfen oder E-Mails verschicken möchte, klappt das Smartphone einfach auf und nutzt neben einer kompletten Tastatur ein 800 mal 352 Pixel großes Innendisplay. Beide Bildschirme können 16 Millionen Farben darstellen.´

Als Herzstück des Telefons kommt das Betriebssystem Symbian 9.1 zum Einsatz. Der interne Speicher fasst 128 Megabyte an Daten, kann aber über eine microSD-Speicherkarte auf bis zu zwei Gigabyte erweitert werden.
nokia e90 open
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.05.2015
Huawei: Honor 6 Plus, P8 und P8 Lite ab sofort im Handel
Adblock Plus setzt sich vor Gericht durch
CeBIT ergänzt einjährigen Messerhythmus um Themen-Konferenz im Herbst
Widerstand in der SPD gegen Vorratsdatenspeicherung
Vodafone Prepaid: Sieben neue CallYa-Optionen ab sofort zubuchbar
Apple-Manager: "Das Auto ist das ultimative Mobil-Gerät"
"NYT": Google will Bezahlsystem "Android Pay" vorstellen
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
LG G4 ab 1. Juni in Deutschland erhältlich (Update)
Primacom-Chef stellt Bandbreiten von 400 bis 500 Mbit/s in Aussicht
Teddybär liest Emotionen - Google erhält Patent
Umstrittene Vorratsdatenspeicherung kommt - Kabinett beschließt Neuregelung
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs