Anzeige:
Freitag, 22.12.2006 10:48

Test: Altes Telefon – neue Kommunikation mit D-Link

aus den Bereichen Breitband, VoIP
Die Wahl der Rufnummer erfolgt in dem Format, das der VoIP-Provider vorgibt. Eingehende Telefonate auf der persönlichen VoIP-Rufnummer klingeln, wie gewohnt, auf dem nun für die Internet-Telefonie fit gemachten Telefon. Wer parallel noch einen Festnetz-Anschluss betreibt, muss jedoch dort ein weiteres Telefon anschließen. Der Vorteil des DVG-2001S besteht in erster Linie darin, dass der Computer nicht mehr eingeschaltet sein muss, sobald die Konfiguration abgeschlossen ist. Lediglich ein Breitband-Modem wird noch benötigt, da der Adapter nicht selbstständig online gehen kann.

Anzeige
VoIP mit Qualitätssicherung

Darüber hinaus unterstützt dieses D-Link Modell auch Mehrfrequenzwahlverfahren und Anrufmerkmale, wie Gespräche weiterleiten, parken und halten sowie Rufnummernanzeige und Dreier-Konferenz. Durch die Unterstützung des Codec G.711 können auch Faxe an den Adapter angeschlossen werden. Die Übertragungsqualität wird beim DVG-2001S mit Sprechpausenerkennung (VAD), Comfort Noise Generation (CNG), Echounterdrückung (AEC), Jitter-Buffer und QoS-Unterstützung (Quality of Service) gesichert. Die aktive Stromversorgung, LAN-Verfügbarkeit, und Telefon-Aktivität werden mit LEDs an der Vorderseite des Geräts angezeigt. Jedoch sind die Statuslämpchen nur beim direkten Blick auf die Frontseite erkennbar, aus einem anderen Winkel ist die Anzeige nicht lesbar.

Fazit: Einfach oder flexibel

D-Link DVG-2001S
D-Link DVG-2001S
Zusammengefasst stellt sich der D-Link Adapter DPH-50U als weitaus benutzerfreundlicher heraus, als das Modell DVG-2001S. Die Installation ist sehr einfach, was allerdings auch kein Wunder ist, da das Gerät nur mit Skype genutzt werden kann. Weiterer Vorteil des Skype-Adapters: Er verbindet sowohl VoIP als auch das klassische Festnetz in einem Gerät. Allerdings ist der DVG-2001S im Einsatz flexibler, da der Adapter mit jedem beliebigen SIP-Anbieter genutzt werden kann. Die Konfiguration ist dadurch jedoch erheblich aufwendiger und braucht einen wenigstens halbwegs VoIP-versierten Nutzer, um alle Angaben an die richtige Stelle einzugeben. Mit etwas Geduld hilft hier jedoch auch die Installations-Anleitung weiter, die D-Link dem Gerät beifügt. Eine Beeinträchtigung der Sprachqualität war bei beiden Geräten nicht feststellbar.
Aleksandra Leon
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
"WiWo": Neuer Anbieter Liquid Broadband will viertes bundesweites Mobilfunknetz aufbauen
Versteckter Dienst: Facebook erleichtert Zugang für Tor-Nutzer
Deutsche Führungskräfte wünschen Alternativen zu Google und Facebook
VW und BMW fürchten fahrerloses Google Auto: Schon weit über 100.000 Kilometer unfallfrei
Karriere-Netzwerk LinkedIn macht trotz großem Umsatzplus weiter Verlust
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs