Anzeige:
Donnerstag, 28.09.2006 18:40

Centrino-Chips werden schneller

aus dem Bereich Computer
Intel hat auf dem Intel Developer Forum (IDF) Details der kommenden Centrino-Generation für Notebooks bekannt gegeben. Notebooks mit der neuen Plattform, deren Starttermin für das erste Halbjahr 2007 geplant ist, sollen schneller und noch energiesparsamer arbeiten.

Anzeige
Schneller surfen

Den Front-Side-Bus hebt Intel von derzeit 667 Megahertz auf 800 Megahertz an. Zur besseren Energieeffizienz sollen Techniken wie der Stromsparmodus "Enhanced Deeper Sleep" oder die Leistungsregulierung "Dynamic Front Side Bus Switching" verhelfen. Darüber hinaus wird Intels neuer Chipsatz den neuen WLAN-Funkstandard 802.11n unterstützen, der mit bis zu 600 Megabit pro Sekunde (MBit/s) eine rund zehn mal schnellere Übertragungsrate als die derzeitigen Standards 802.11a/b/g erreichen soll.

Online durchs Mobilfunknetz

Weiterhin soll es mit dem neuen Chipsatz möglich werden, sich über 3G-Netzwerke, zum Beispiel UMTS-Netze in Deutschland, von Mobilfunkanbietern direkt in das Internet einzuwählen. Wie wir bereits berichteten, arbeitet Intel an einem entsprechenden Chip zusammen mit Nokia.
Filip Vojtech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
Abkehr vom Netzwerk: Facebook stürzt bei Jugendlichen ab
"Sky Online" jetzt für Samsung Smart TVs verfügbar
Adventsaktion von maxxim: LTE-Allnet-Tarife ab 9,95 Euro im Monat
Verkauf von Secusmart: "Merkel-Phone" kommt zukünftig komplett von Blackberry
"Black Friday": Die Rabatt-Aktionen im Überblick
Telekom: "MagentaZuhause Hybrid" ab sofort bestellbar - LTE ohne Drossel-Limit
Oneplus One am Black Friday ohne Einladung erhältlich
Flatrates zum Verschenken: Tchibo bietet Jahres-Pakete für Smartphone und Tablet
helloMobil und Phonex: LTE-Allnet-Flats wieder ab 9,95 Euro
Verbraucherschützer: MeinPaket verwirrt mit Gutschein-Kaskaden
Internetriese unter Druck: Was fordert Europa von Google?
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs