Anzeige:
Donnerstag, 28.09.2006 10:01

Intel: Bald Mega-Prozessor mit 80 Kernen

aus dem Bereich Computer
Intel strotzt auf dem Intel Developer Forum (IDF) vor Selbstbewusstsein und hat für die Zukunft einen Chip-Typ angekündigt, der 80 Prozessor-Kerne mit jeweils 3,16 Gigahertz Taktrate beherbergen soll.

Anzeige
Auf Supercomputer-Niveau

Intel CEO Paul Otellini präsentierte beim IDF einen Waffer als Prototypen, die Entwicklung des endgültigen Chips werde aber noch rund fünf Jahre dauern. Insgesamt soll der Chip dann die Rechenleistung von einem Teraflop erreichen, was einer Bandbreite von einem Terabyte pro Sekunde entspricht. Eine Leistung, die vor zehn Jahren nur Supercomputer, wie etwa der ASCI Red des Sandia National Laboratory, erreichten. Der Superrechner bestand damals aus fast 5.000 aneinander gekoppelte Pentium-II-Prozessoren, die in 85 Gehäusen untergebracht waren. In etwa fünf Jahren will Intel dann also die gleiche Rechenleistung mit einem einzigen Chip erreichen.

Zunächst kommen Quad-Core-Chips

Erstmal stehen auf Intels Roadmap aber Vierkern-Prozessoren, die noch Ende dieses Jahres auf den Markt kommen sollen. In den Gehäusen der Chips werden zwei Core-2-Duo-Prozessoren mit jeweils zwei Kernen arbeiten. Die Fertigung von Quad-Core-Chips mit nur einem Kern bereitet Intel gerade vor.
Filip Vojtech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 31.03.2015
Microsoft stellt Surface 3 vor: Ab 7. Mai ab 599 Euro erhältlich
Huawei: 33 Prozent mehr Gewinn - Deutschland beliebter Partner
Dialog statt Randale: Samsung und LG wollen Rechtsstreit beenden
Facebook zieht in neue Zentrale ein: Größter offener Büroraum der Welt
Kabel Deutschland erweitert WLAN-Netz: Über 750.000 Hotspots
Apple recycelt Android-Handys - iPhone dadurch günstiger
WhatsApp: Telefon-Funktion für alle Android-Nutzer freigeschaltet
Pebble Time: 20 Millionen Dollar eingesammelt - Gravuren als Dankeschön
o2 und E-Plus: National Roaming vorzeitig gestartet
Vernetzte Geräte: IBM pusht Internet der Dinge mit drei Milliarden Dollar
Facebook: Fünf Android-Apps für den Messenger
Microsoft: "Halo 5" kommt Ende Oktober auf die Xbox One
Montag, 30.03.2015
Orbitcom sucht den "lahmsten Surfer Deutschlands"
"Big Brother" aus einer Hand: Norddeutsches Abhörzentrum soll 2020 starten
Panne: Persönliche Daten von Merkel, Obama, Putin & Co an falschen Empfänger gemailt
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs