Anzeige:
Mittwoch, 30.08.2006 15:36

Samsung SGH-X500: Edler Champagner zum Klappen

aus dem Bereich Mobilfunk
Edel, stilvoll und einzigartig sollen Handys heute sein. Dem Markttrend folgt auch Samsung mit seinem neuen Klapphandy SGH-X500. Das elegante champagner-goldene Äußere soll insbesondere trendbewusste Mobilfunker ansprechen. Aber auch die inneren Werte haben das eine oder andere zu bieten.

Anzeige
Champagner-Klappe

Das Klapphandy bietet Tri-Band und damit Zugang zu den GSM-Netzen mit 900, 1800 und 1900 Megahertz sowie GPRS. Die Front wird von einem ein Zoll großen Display mit OLED-Technik geziert, das – nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit – keine Farben, sondern nur 16 Graustufen beherrscht. Die Auflösung beträgt 80x64 Pixel. Hierüber wird der Nutzer über Uhrzeit und eingehende Anrufe informiert, wodurch auf ein Farbenspiel auch verzichtet werden kann. Das Hauptdisplay mit TFT-Technik hingegen misst 1,77 Zoll und beherrscht 65.536 Farben und eine Auflösung von 128x160 Pixeln.

Die schlichte schwarze Tastatur gibt darüber hinaus den Zugang frei zu MP3-Player und Organizer-Funktionen, wie einen Kalender mit bis zu 400 Einträgen, Memofunktion, Aufgabenliste, Rechner und Alarmfunktion. Zudem ist eine Freisprecheinrichtung integriert. Wer es gerne klangvoll mag, dem stehen 40-stimmige Klingeltöne zur Verfügung. Eine Kamera gibt es beim Samsung SGH-X500 nicht. Bilder kommen daher höchstens per MMS oder Bluetooth 1.2 aufs Handy. Bei einem internen Speicher von rund elf Megabyte dürfte das Archiv jedoch sehr überschaubar bleiben.

Ohne viel Schnickschnack

Samsung SGH-X500 Um mobil ins Internet gehen zu können, verfügt das SGH-X500 auch über WAP 2.0. Wer sich unterwegs die Zeit vertreiben will, dem kommen die zwei vorinstallierten Java-Spiele zugute. Sind die nicht ausreichend stehen im Samsung Funclub weitere Spiele und Klingeltöne zum Download bereit. Der mobile Goldschimmer zum Klappen misst 88x45x20 Millimeter und wiegt 80 Gramm. Der Lithium-Ionen Akku bringt es auf 3,4 Stunden Gesprächszeit und soll bis zu 340 Stunden im Standby-Modus durchhalten. Das Samsung SGH-X500 ist seit August in Deutschland zum Preis von 159 Euro zu haben.
Aleksandra Leon
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 23.11.2014
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs