Anzeige:

Freitag, 01.09.2006 13:01

17 Zoll Desktop-Replacement von Asus

aus dem Bereich Computer
Von Asus ist ein neues Entertainment-Notebook mit 17-Zoll-Breitbild-Display und AMD-Turion-64-X2-Prozessor erhältlich, dass Asus als Desktop-Ersatz konzipiert hat. Das A7M ist mit einer Geforce 6100 von Nvidia und einem Gigabyte DDR2-Arbeitsspeicher ausgerüstet, die SATA-Festplatte dreht mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und fasst 100 Gigabyte Daten.

Anzeige
Webcam eingebaut

Das 16:10-Display arbeitet mit einer Auflösung von 1.440 mal 900 Bildpunkten. Im Gehäuse des Bildschirms ist eine 1,3-Megapixel-Kamera eingebaut, die etwa zur Videotelefonie genutzt werden kann. Der Prozessor werkelt mit 1,6 Gigahertz und verfügt über 512 Kilobyte Level-2-Cache bei einer Leistungsaufnahme von 31 Watt. Der eingebaute DVD-Super-Multi-Brenner ist Double-Layer fähig und beschreibt DVDs mit maximal 8-facher Geschwindigkeit.

Neben einer LAN-Schnittstelle stehen Bluetooth 2.0 und Wireless LAN nach Standard 802.11b/g zur drahtlosen Datenübertragung bereit. Das Notebook ist mit fünf USB-2.0-Anschlüssen, Firewire, Infrarot-Schnittstelle, VGA-Out, TV-Out, SPDIF-Audio-Schnittstelle, Mikrofon-Eingang und 5-in-1-Cardreader ausgestattet. Windows XP Home ist als Betriebssystem vorinstalliert.

ASUS_A7M_1.jpg Ab September erhältlich

Das A7M misst 40,5 mal 31,4 mal 3,8 Zentimeter und wiegt 4,1 Kilogramm. Ab September 2006 soll das Gerät in Deutschland für 1.100 Euro und in Österreich für 1.137 Euro erhältlich sein. Die Garantie beträgt zwei Jahre inklusive Pick-Up-and-Return-Service und kann optional auf drei Jahre verlängert werden.

Filip Vojtech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 02.09.2014
Diebstahl von Promi-Nacktfotos wirft Schlaglicht auf löchrige Sicherheit im Netz
DSL-Tarife im September: VDSL ohne Aufpreis - bis zu 100 Euro Bonus
Nach Diebstahl von Promi-Nacktfotos: FBI auf der Jagd nach den Tätern
26-Jährige beleidigt Stadt im Internet: Bis zu sechs Jahre Haft drohen
O2 Protect: Neue Sicherheitspakete für PC, Mac und Smartphone
Rundfunkbeitrag: Übergangsregelungen nur bis Jahresende - Zwangsanmeldung möglich
Smartphone-Klau: Die meisten Handys werden zwischen 12 und 17 Uhr gestohlen
Uber bundesweit gestoppt - Einstweilige Verfügung gegen Mitfahrdienst
HD+ RePlay bringt vier neue Mediatheken auf den Smart-TV
EU gleicht europaweit Frequenzen für drahtlose Mikrofone an
 Medion IFA-Neuheiten: Windows-8.1-Tablet, Hybrid-Notebook und Kinder-Tablet
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs