Anzeige:
Mittwoch, 23.08.2006 11:29

Vodafone: Prepaid-Guthaben darf nicht verfallen

aus dem Bereich Mobilfunk
Der Düsseldorfer Mobilfunknetzbetreiber Vodafone muss eine juristische Niederlage einstecken. Das Düsseldorfer Landgericht hat in einem heute verkündeten Urteil entschieden, dass Guthaben auf Prepaidkarten nicht verfallen darf. Ebenfalls wurde entschieden, dass die Karten nach Fristablauf nicht deaktiviert werden dürfen. (Az: 12 O 458/o5)

Anzeige
Verbraucherschützer bekommen Recht

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hatte gegen entsprechende Klauseln in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Vodafone geklagt. Das Gericht erklärte zwei Klauseln jetzt für ungültig. In der Begründung der 12. Zivilkammer heißt es, dass die Klausel, die den Verfall des Guthabens vorsehe, gegen wesentliche Grundgedanken der Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches verstoße und daher unwirksam sei.

Das Gericht monierte auch, dass der mögliche Verfall es Guthabens indirekt auch zu einer Mindestumsatzverpflichtung, die der Verbraucher angesichts der Werbung mit den Schlagworten "ohne Vertragsbindung", "kein monatlicher Basispreis" oder "keine Mindestlaufzeit" gerade meint umgehen zu können.

Auch eine Kartensperre darf nicht greifen

Die Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die nach Ablauf bestimmter Fristen eine endgültige Sperrung der Prepaid-Karte vorsieht, sei wegen Verstoßes gegen das Transparenzgebot unwirksam. Die vertragliche Konzeption sei für den Verbraucher in diesem Punkt unklar beziehungsweise undurchschaubar.

Vodafone will nach eigenen Angaben bei betroffenen Kunden das Prepaidguthaben auf ein Girokonto auszahlen. Mitte Juni wurde bereits o2 dazu verurteilt, Prepaidguthaben nicht mehr verfallen lassen zu dürfen und hatte dies einen Monat später akzeptiert.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 21.10.2014
Späht die chinesische Regierung Daten von iCloud-Nutzern in China aus?
Tablet-Notebook-Kombi Medion S6214T ab 30. Oktober bei Aldi
Innenminister de Maizière: "Ein Nacktbild gehört einfach nicht in die Cloud"
IT-Gipfel: Bundesregierung kündigt Millionen für Internet-Dienstleistungen an
Crash-Tarife: iPad 4 und LTE-Internet-Flat mit 3 GB Highspeed-Volumen
D-Link DIR-818LW: WLAN Cloud Router mit 750 Mbit/s für 79,99 Euro
Bund und Länder wollen De-Mail pushen
Japaner wegen Herstellung von Waffen per 3D-Drucker zu Haftstrafe verurteilt
Jubiläum: Nachrichtenportal "Spiegel Online" 20 Jahre im Internet
Google Maps integriert Fernbusse in Routenplaner Google Transit
Datentarif o2 Go mit bis zu 40 Prozent Rabatt und mehr Highspeed-Datenvolumen
Microsoft zieht erneut Patch zurück - Deinstallation empfohlen
iOS 8.1 beseitigt Bugs und bringt iCloud Fotos
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
IT-Gipfel: De Maizière warnt vor totaler Offenheit im Netz
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs