Anzeige:
Donnerstag, 27.07.2006 16:17

Motorola RIZR: Slider für Europa

aus dem Bereich Mobilfunk
Wie bereits gestern von uns gemeldet, hat Motorola eine neue Produkt-Offensive durch neue Design-Handys angekündigt. Das erste Slider-Handy, das vom US-Handybauer in Europa auf den Markt gebracht wird, möchten wir an dieser Stelle genauer vorstellen: das RIZR.

Anzeige
16 Millimeter flach

Wie das RAZR soll auch das RIZR durch ein besonders schlankes Design überzeugen. Abmessungen von 106 mal 46 mal 16 Millimeter sprechen bei einem Gewicht von 115 Gramm für sich. Trotz des technischen Schlankheitswahns hat das RIZR einige Extras zu bieten. So wurden von den Motorola-Technikern zum Beispiel eine 2-Megapixel-Kamera mit Kameralicht integriert, mit der schon halbwegs professionell fotografiert werden kann.

Motorola RIZR Doch das ist noch nicht alles, was das Quadband-Telefon zu bieten hat: für den Datenaustausch steht neben GPRS der Klasse 12 auch der Datenbeschleuniger EDGE zur Verfügung. Hierbei gilt allerdings zu beachten, dass EDGE in Deutschland zum Beispiel aktuell nur von T-Mobile angeboten wird. Durch das Menü wird über ein 1,9 Zoll großes TFT-Display navigiert, das bei einer Auflösung von 176 mal 220 Pixeln 262.144 Farben darstellen kann. Außerdem mit an Bord: Bluetooth, ein E-Mail-Client und ein MP3-Player. Über das Bluetooth-Profil A2DP können Musikinhalte drahtlos auch an entsprechend kompatible Stereo-Kopfhörer übertragen werden.

Preis noch unbekannt

Der Speicherplatz wurde mit nur 20 Megabyte freiem Flash-Speicher etwas knapp bemessen, kann über einen microSD-Slot aber mit Hilfe einer entsprechenden Speicherkarte auf bis zu 1 Gigabyte erweitert werden. Die Standbyzeit liegt nach Herstellerangaben bei bis zu 14 Tagen, die reine Sprechzeit bei bis zu sechs Stunden. Das RIZR ist ab Jahresende für 349 Euro ohne Vertrag erhältlich.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 04.07.2015
GMX und Web.de: "All-Net & Surf Special" ab effektiv 6,40 Euro im Monat
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs