Anzeige:
Samstag, 22.07.2006 10:29

Microsoft: "Zune" greift den iPod an

aus dem Bereich Computer
Der US-Softwarekonzern Microsoft will mit einem eigenen MP3-Player den erfolgreichen "iPod" des Konkurrenten Apple angreifen. Dies wurde jetzt offiziell nach ersten Vermutungen Anfang des Monats bestätigt.

Anzeige
Offiziell bestätigt

Unter dem Namen "Zune" solle noch in diesem Jahr eine Palette von Hardware und Software auf den Markt kommen, die das Herunterladen von Musik aus einem Internet-Shop und das Abspielen auf einem tragbaren Gerät erlauben, wie Marketing-Chef Chris Stephenson erklärte. Auch das Herunterladen und Abspielen von Videos dürfte der Erklärung zufolge mit "Zune" möglich sein.

Das Unternehmen bestätigte damit Gerüchte, die seit mehreren Wochen im Internet und anderen Medien im Umlauf sind. Den Berichten zufolge soll das neue Microsoft-Produkt es erlauben, drahtlos, also ohne direkten Anschluss an den PC, Musik herunterzuladen. Über eine solche Funktion verfügt der "iPod" nicht.

iPod sorgt für Gewinn

Dank des iPod schwimmt Apple seit Monaten auf einer Erfolgswelle. Der MP3-Player verkauft sich blendend und beschert dem Unternehmen satte Gewinne.
Hayo Lücke / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 26.01.2015
"FAZ": Dobrindt plant Teststrecke für selbstfahrende Autos auf A9
Sonntag, 25.01.2015
Justizministerium kritisiert Facebooks neue Datenschutzregeln
"Kartoffelsalat": YouTube-Star Freshtorge will YouTube-Gucker ins Kino locken
Gefährliche Sicherheitslücke in Flash-Player: Adobe verteilt Update
Unfallursache Smartphone: Die Generation "Kopf unten" lebt gefährlich
Google lässt Sicherheitslücke auf Millionen Android-Smartphones offen
Rundfunkbeitrag: Gefälschte Rechnungen im Umlauf
Samstag, 24.01.2015
Facebook führt Funktion zur Kennzeichnung von Falschmeldungen ein
DeutschlandSIM: 100 Freiminuten, 100 Frei-SMS und 300-MB-Surf-Flat für 4,95 Euro
Windows 10 Vorabversion kostenlos zum Download verfügbar
Google will Firefox-Nutzer zurückgewinnen
Simply: "All-in 1000 plus" mit 250 Freiminuten und 1-GB-Surf-Flat für 9,95 Euro
Neue Chefin der Apple Stores bekommt mehr als 70 Millionen Dollar
Freitag, 23.01.2015
Yoga Tablet 2 Pro von Lenovo im Test: Tablet mit integriertem Beamer
Labor-Firmware für Fritz!Box 7490: Neue Funktionen für FRITZ!Fon C4 und MT-F
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs