Anzeige:
Mittwoch, 05.07.2006 15:22

Tiptel bringt VoIP auf ISDN-TK-Anlagen

aus den Bereichen Breitband, VoIP
VoIP bietet viele Vorteile, unter anderem lassen sich beim Telefonieren übers Internet erhebliche Gesprächskosten sparen. Für Unternehmen ist jedoch die Umrüstung auf die neue Technik auch eine finanzielle Frage, denn die Ausrüstung mit neuer Hardware ist, je nach Anforderungen, nicht billig. Mit dem Tiptel 40 VoIP bietet das Ratinger Unternehmen Tiptel AG nun ein VoIP-/ISDN-Gateway, insbesondere für kleine und mittelständische Geschäftskunden, die kostengünstig ihre ISDN-TK-Anlage fit für VoIP machen wollen.

Anzeige
Simuliert ISDN-Komfort

Auf der CeBIT 2006 wurde das Gateway bereicht angekündigt, jetzt kommt es in den Handel. Das Tiptel 40 VoIP wird zwischen DSL-Router und Telefonanlage geschaltet und simuliert wahlweise einen Mehrgeräte- oder Anlagenanschluss. Dabei verbindet das Gateway einen externen ISDN-Anschluss (S0) der Telefonanlage mit dem Internetzugang. Der VoIP-Adapter bietet Platz für bis zu zwei ISDN-Telefone. ISDN-Netz-Synchronisation und IP-Sprach-Priorisierung sollen für hohe Sprachqualität sorgen.

Sprachkomprimierung möglich

tiptel_40voip.jpg Die Einstellung des Geräts, verspricht Tiptel, soll ganz einfach sein. Dazu kommt eine übersichtliche Konfigurationsoberfläche auf deutsch und mit Online-Hilfe zum Einsatz. Vorab sind bereits zehn IP-Provider konfiguriert. Der Nutzer kann einen der Anbieter wählen und die Eingabefelder und verwendete Technik passen sich automatisch an, so dass nur noch die Account-Daten für die Einrichtung fehlen. Sollen mehrere VoIP-Gespräche parallel geführt werden, kann optional eine Sprachkomprimierung zugeschaltet werden, um die Bandbreite zu reduzieren. Das Tiptel 40 VoIP wird Unternehmensangaben zufolge kurzfristig im Handel erhältlich sein und für eine unverbindliche Preisempfehlung von 199,90 Euro angeboten werden.
Aleksandra Leon
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
WhatsApp Gold: Vorsicht vor Phishing-Attacke und Abofallen
Amazon schlägt mehrspurige Luft-Autobahn für Drohnen in den USA vor
Telefónica gewinnt mehr Mobilfunkkunden - Rückgang bei Festnetzanschlüssen
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Twitter überrascht mit starkem Umsatzplus - Aktienkurs legt trotz roter Zahlen zu
Vorratsdatenspeicherung: Internetverband eco hofft auf Einschreiten der EU-Kommission
Nach Sperre: Facebook gibt Seite von hessischem Abgeordneten wieder frei
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
ze.tt: Zeit-Verlag startet Online-Angebot für junge Leser
Acht Smartphones im Vergleich: Ersatz für eine Kompaktkamera?
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs