Anzeige:
Montag, 03.07.2006 11:02

Apple: Verfärbende Macbooks zum Support

aus dem Bereich Computer
Schnell und kostengünstig, so präsentiert sich das kleine Macbook von Apple dem Interessenten. Doch auch weniger erfreuliche Geschichten machen die Runde: von seltsamen Geräuschen im Betrieb ist die Rede, oder von Verfärbungen des Plastiks. Während die Geräusche offensichtlich ein Software-Problem sind, sorgen die Verfärbungen eher für psychischen Ärger bei den Anwendern. Apple reagiert nun auf den Fehler.

Nach Berichten der britischen Mac-Presse hat Apple positiv auf die Vorwürfe zahlreicher Macbook-Käufer reagiert. Apple wird zitiert mit dem Worten: "Wir wissen, dass das Problem existiert, aber es ist nicht das Gehäuse." Zur Klärung der Verfärbungs-Fälle empfiehlt jedoch allen betroffenen Anwendern, sich an den Apple-Support zu wenden.

Anzeige
Garantiefall oder nicht?

Ob allerdings die Garantie der Macbooks die Verfärbungen abdeckt, ist eine andere Frage. Rötliche, bräunliche und gelbliche Verfärbungen an den Handauflagen sind bei einem Teil der Macbook-Nutzer binnen kürzester Zeit an ihren Notebooks aufgetreten. Andere Anwender haben in dieser Hinsicht keine Schwierigkeiten, weshalb Apple durch das Support-Angebot offensichtlich erst einmal klären möchte, warum und in welchem Umfang die Verfärbungen auftreten. Apple hat jedoch bereits Notebooks wegen der Verfärbungen umgetauscht.

Bereits bei den iBooks kam es je nach Nutzungsweise und Schweiß des Besitzers zu Verfärbungen. Bei diesen handelte es sich jedoch um einfachen Abrieb der Haut, der sich in der Regel mit einem Reinigungsmittel entfernen ließ. Auch die Alu-Powerbooks konnten, je nach Schweiß-Konsistenz ihres Benutzers, fleckig werden. Hier handelte es sich jedoch um echte Korrosion der Alu-Hülle. Die Powerbooks rosteten sozusagen.
Christian Rentrop
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.02.2015
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Unitymedia KabelBW: WLAN-AC-Router Fritz!Box 6490 ab 2. März verfügbar
Google startet mit Android Pay neu
Zeit für Apple-Uhr? - Neuheiten-Präsentation am 9. März angekündigt
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Smart-TVs von Samsung nach missglücktem Update tagelang offline
Unitymedia und Kabel BW schnüren Pakete neu - maxdome teils enthalten
NetCologne startet neue Mobilfunktarife
Deutsche Telekom: Mehr Umsatz und Kunden mit Mobilfunk, Glasfaser und VDSL-Vectoring
WhatsApp Web jetzt auch für Firefox und Opera
Paypal übernimmt Inkasso für Händler
Verbraucherzentralen mahnen Facebook ab
Tote Leitung beim Anbieterwechsel: Telekom soll 75.000 Euro Bußgeld zahlen
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs