Anzeige:
Donnerstag, 08.06.2006 00:00

TelDaFax poliert VoIP-Tarife auf

aus den Bereichen Breitband, VoIP
Die Troisdorfer TelDaFax dreht ein bisschen an der Preisschraube ihrer VoIP-Angebote. Ab sofort sind die inländischen Mobilfunknetze günstiger als zuvor erreichbar. Statt der vorher fälligen 20,90 Cent, verlangt TelDaFax für Anrufe zu T-Mobile, Vodafone, E-Plus und o2 jetzt nur noch 19,90 Cent pro Minute. Der Preis gilt, wie vorher auch, einheitlich für Kunden mit VoIP-Only und VoIP-Free, unabhängig davon, ob Neu- oder Bestandskunde.

Anzeige
Sekundengenau für alle

Ebenso gelten für alle die neuen Taktungen. Alle Minutenpreise in den Tarifen werden jetzt sekundengenau abgerechnet. Vorher kam nur VoIP-Only Nutzer bei Inlands-Verbindungen in den Genuss dieser genauen Taktung, bei Auslandsgesprächen und im VoIP-Free Tarif wurde statt dessen die erste Minute voll berechnet, bevor die Sekunden gezählt wurden. Darüber hinaus werden die Auslandstarife, die ebenfalls bei VoIP-Only und VoIP-Free identisch sind, von TelDaFax jetzt monatlich aktualisiert. Dadurch wolle man den Kunden immer die bestmöglichen Preise bieten können. Die daraus ergebenden Schwankungen in den einzelnen Minutenpreisen können online abgerufen werden.

Keine Vertragsbindung

Ansonsten bleibt bei TelDaFax VoIP alles beim Alten. Das Angebot kann mit einem beliebigen Breitbandanschluss genutzt werden. Zur Auswahl steht der Basistarif VoIP-Only, ohne monatliche Grundgebühr sowie die optionale Flatrate VoIP-Free. Hier erhalten Kunden gegen eine Monatspauschale von 9,95 Euro alle Verbindungen ins deutsche Festnetz, ausgenommen Sonderrufnummern, kostenlos. Bemerkenswert ist, dass weder für den Basistarif noch die Flatrate eine Mindestvertragslaufzeit anfällt. Andere Anbieter binden ihre Flatrate-Kunden hingegen oft und gern für mehrere Monate. Allerdings behält sich TelDaFax das Recht der fristlosen Kündigung vor, sollte das Angebot gewerblich oder für Datenverkehr, außer normalem Fax- und Internet-Verkehr, genutzt werden.
Aleksandra Leon
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 03.03.2015
Tele2: Neue mobile Internet-Flat-Tarife ab 6,95 Euro pro Monat
Montag, 02.03.2015
Fritz!Box 6490 Cable im Test: Neuer WLAN-Router punktet mit schnellem WLAN ac
 Haier: Chinesischer Hersteller stellt drei neue Windows- und Android-Tablets vor
 Telekom baut "Europa-Netz" in zehn Ländern
 Handy-Verschlüsselung: Blackphone umwirbt jetzt Unternehmen
 Netzbetreiber halten an Sicherheit per SIM-Karte fest
 Alcatel Onetouch bringt seine Smartwatch nach Deutschland
MagentaZuhause Hybrid: Telekom startet bundesweite Vermarktung
 Microsoft stellt Lumia 640 und Lumia 640 XL vor
 HTC One M9 erfüllt bloß die Erwartungen
 Huawei setzt bei Smartwatch und Fitnessbändern auf Metall
 Was der Auftakt beim Mobile World Congress gezeigt hat
Sonntag, 01.03.2015
 Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: Samsung setzt auf Alu statt Plastik
Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein
 Neues Top-Smartphone von Samsung erwartet - Vorstellung des S6 am Sonntagabend?
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs