Anzeige:
Samstag, 20.05.2006 09:01

Sony Ericsson Z550i: Klassisches Klappendesign

aus dem Bereich Mobilfunk
Neben einem neuen Walkman-Handy und einem Design-Klapphandy hat der Handyhersteller Sony Ericsson ein weiteres Telefon im Klappformat vorgestellt. Das Z550i richtet sich statt an eine geschäftliche Zielgruppe eher an Privatpersonen. Reichlich Extras sind trotzdem an Bord.

Anzeige
Triband-Handy

Ausgeliefert wird das 87,5 mal 45 mal 20,5 kleine und 92,5 Gramm leichte Handy mit Triband-Technik zur Nutzung in allen GSM-Netzen der Frequenzbereiche von 900, 1.800 und 1.900 Megahertz. Neben einem umfangreichen Organizer, der zum Beispiel eine Memo-Funktion und einen Wecker umfasst, ist auch die Walkie-Talkie-Funktion Push-To-Talk integriert. Da diese bisher aber ausschließlich im Netz von T-Mobile nutzbar ist, für Kunden aus Deutschland nahezu ohne Relevanz. Die Bluetooth-Schnittstelle kann hingegen von allen genutzt werden.

Sony Ericsson Z550i Schon eher interessant ist da die Tatsache, dass ein E-Mail-Client sowie ein HTML-Browser für das Surfen im Internet integriert wurden. Wirklich Spaß dürfte das Surfen im Internet mit dem Handy aber nicht machen. Da nur GPRS mit einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit um 57 kBit/s zur Verfügung steht, dauert der Seitenaufbau zum Teil sehr lange.

MP3-Player und Radio

Für musikalische Unterhaltung sorgt neben einem MP3-Player ein RDS-UKW-Radio. Foto-Amateure können sich über eine 1,3-Megapixel-Kamera mit vierfachem Digitalzoom freuen. Durch das Menü wird über ein 1,9 Zoll großes TFT-Display navigiert, das 262.144 Farben bei einer Auflösung von 176 mal 220 Pixeln darstellen kann. Auf der Außenseite signalisiert ein extrem schmaler Bildschirm auf 128 mal 36 Pixeln eingehende Anrufe oder SMS.

Keine Angaben machte Sony Ericsson bei der Produktvorstellung in London zu einem möglichen Preis. Voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals dieses Jahres soll das Z550i auch in Deutschland in den Handel kommen. Erfreulich: der interne Speicher von 20 Megabyte kann über eine zusätzlich einsetzbare Speicherkarte auf bis zu 1 Gigabyte erweitert werden.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs