Anzeige:
Mittwoch, 10.05.2006 13:57

Wii: Nintendos neues Steuerprinzip

aus dem Bereich Computer
Nintendo hat auf der Spielemesse E3 in Los Angeles den Verkaufsstart seiner neuen Spielkonsole Wii für das vierte Quartal dieses Jahres angekündigt. Das Unternehmen will ab dann mit pfiffigen Spielideen und vor allem einzigartiger Steuerung gegen die Konkurrenz von Sony und Microsoft punkten.

Anzeige
Neues Spielgefühl

Neben einem Gamepad in altbekanntem Aussehen wird man Wii auch mit einer speziellen Fernsteuerung und einem damit verbundenen Ein-Hand-Gamepad steuern können. Alle drei Steuergeräte sind mit einer Gyroskop-ähnlichen Technik ausgerüstet, die Bewegungen des jeweiligen Controllers durch den Raum erfasst und in virtuelle, analoge Bewegungen im Spiel umsetzt.

Beim Lenken in Rennspielen wird man so auf die Nutzung des Steuersticks verzichten können und stattdessen den gesamten Controller in die gewünschte Lenkrichtung bewegen. Je nach Stärke der Bewegung werden Fahrzeuge dann mehr oder weniger ihre Räder einschlagen. Sony wird eine ähnliche Technik im Controller seiner Playstation 3 einsetzen.

wii_controller.jpg Erster Aufhänger zum Verkaufsstart der Wii soll eine Neuauflage des bekannten Nintendo-Spiels Zelda werden. Im neuen "The Legend of Zelda: Twilight Princess" wird der Zocker zum Schwertkämpfer und Bogenschützen. Dabei kommt die neue Steuertechnik voll zum Einsatz. Als Schwert benutzt der Spieler die Fernbedienung und muss versuchen, möglichst geschickt damit zu agieren. Kommt der Bogen zum Einsatz, muss der Spieler zur Fernbedienung den Ein-Hand-Controller hinzu nehmen und die Bewegungen eines Bogenschützen nachahmen um genau zu zielen (siehe Bild unten).



Vibration und Sound

Die Controller sind zusätzlich mit Lautsprechern und Vibration ausgerüstet. Schießt man etwa bei Zelda einen Pfeil ab, ertönt aus dem Controller das passende Pfeilgeräusch, zusätzlich vibriert das Steuergerät. Auf der E3 können Besucher bereits 27 Wii-Spiele mit den neuen Steuergeräten antesten. Darunter beispielsweise auch eine Tennissimulation, bei der man je nach Ausholbewegung und Schlagrichtung einen Lob, Topspin oder Slice schlägt.

fea_gamepg_zelda3.jpg
Filip Vojtech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 18.04.2015
BITKOM: Jedes zweite Unternehmen Opfer digitaler Angriffe
Payone: Banklizenz für Bezahldienst der Sparkassen
Dank Crowdfunding: Verpackungsfreier Supermarkt soll auch in München eröffnen
Neuer "Star Wars"-Trailer wird Hit im Internet
Freitag, 17.04.2015
BigBrotherAwards: Datenschützer verleihen Negativpreise an BND und Amazon
"WSJ": Apple Pay expandiert international nur langsam
Street View & Co.: Internetnutzer für bessere Online-Panoramadienste in Deutschland
Care Energy: Kostenloses Mobilfunkangebot mit 10 GB LTE-Datenvolumen
Yahoo plant möglicherweise Comeback als Suchmaschine
Bis zu 1.200 Mbit/s: Netgear bringt im Mai zwei neue Powerline-Adapter
Sony Pictures: Wikileaks veröffentlicht nach Hackerangriff über 200.000 interne Dokumente
Smartmobil.de "Volks-Flat": Allnet-Flat, SMS-Flat und LTE-Internet-Flat für 14,99 Euro
Verbotene Inhalte: Instagram informiert ausführlicher über Verhaltensregeln
Unitymedia und Huawei: BVB-Stadion erhält Gratis-WLAN für 80.000 Zuschauer
PC-Flaute tritt AMD hart: Umsatzeinbruch und hoher Verlust
Weitere News
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs