Anzeige:
Mittwoch, 10.05.2006 13:57

Wii: Nintendos neues Steuerprinzip

aus dem Bereich Computer
Nintendo hat auf der Spielemesse E3 in Los Angeles den Verkaufsstart seiner neuen Spielkonsole Wii für das vierte Quartal dieses Jahres angekündigt. Das Unternehmen will ab dann mit pfiffigen Spielideen und vor allem einzigartiger Steuerung gegen die Konkurrenz von Sony und Microsoft punkten.

Anzeige
Neues Spielgefühl

Neben einem Gamepad in altbekanntem Aussehen wird man Wii auch mit einer speziellen Fernsteuerung und einem damit verbundenen Ein-Hand-Gamepad steuern können. Alle drei Steuergeräte sind mit einer Gyroskop-ähnlichen Technik ausgerüstet, die Bewegungen des jeweiligen Controllers durch den Raum erfasst und in virtuelle, analoge Bewegungen im Spiel umsetzt.

Beim Lenken in Rennspielen wird man so auf die Nutzung des Steuersticks verzichten können und stattdessen den gesamten Controller in die gewünschte Lenkrichtung bewegen. Je nach Stärke der Bewegung werden Fahrzeuge dann mehr oder weniger ihre Räder einschlagen. Sony wird eine ähnliche Technik im Controller seiner Playstation 3 einsetzen.

wii_controller.jpg Erster Aufhänger zum Verkaufsstart der Wii soll eine Neuauflage des bekannten Nintendo-Spiels Zelda werden. Im neuen "The Legend of Zelda: Twilight Princess" wird der Zocker zum Schwertkämpfer und Bogenschützen. Dabei kommt die neue Steuertechnik voll zum Einsatz. Als Schwert benutzt der Spieler die Fernbedienung und muss versuchen, möglichst geschickt damit zu agieren. Kommt der Bogen zum Einsatz, muss der Spieler zur Fernbedienung den Ein-Hand-Controller hinzu nehmen und die Bewegungen eines Bogenschützen nachahmen um genau zu zielen (siehe Bild unten).



Vibration und Sound

Die Controller sind zusätzlich mit Lautsprechern und Vibration ausgerüstet. Schießt man etwa bei Zelda einen Pfeil ab, ertönt aus dem Controller das passende Pfeilgeräusch, zusätzlich vibriert das Steuergerät. Auf der E3 können Besucher bereits 27 Wii-Spiele mit den neuen Steuergeräten antesten. Darunter beispielsweise auch eine Tennissimulation, bei der man je nach Ausholbewegung und Schlagrichtung einen Lob, Topspin oder Slice schlägt.

fea_gamepg_zelda3.jpg
Filip Vojtech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 27.01.2015
Bundesnetzagentur stellt Weichen für Frequenzauktion
Montag, 26.01.2015
Vectoring: Der lange Weg zur Einführung von VDSL 100 in Deutschland
Medion Lifetab S8311 mit UMTS-Modul für 199 Euro
Brandenburg stoppt Einsatz von Google Analytics auf kommunalen Webseiten
China verschärft Zensur: Hintertür-Internet per VPN-Tunnel gesperrt
O2 schaltet LTE für alle "o2 Blue"-Bestandskunden kostenlos frei
VZ NRW: Versand-Flatrates von 15 Online-Shops im Check
Aldi Nord: Powerline-Adapter für 49,99 Euro
Wikileaks: Google gab Wikileaks-E-Mails an US-Ermittler weiter
Chrome-Update schließt 62 Sicherheitslücken
"FAZ": Dobrindt plant Teststrecke für selbstfahrende Autos auf A9
Sonntag, 25.01.2015
Justizministerium kritisiert Facebooks neue Datenschutzregeln
"Kartoffelsalat": YouTube-Star Freshtorge will YouTube-Gucker ins Kino locken
Gefährliche Sicherheitslücke in Flash-Player: Adobe verteilt Update
Unfallursache Smartphone: Die Generation "Kopf unten" lebt gefährlich
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs