Anzeige:
Dienstag, 04.04.2006 10:52

Sony Ericsson W700i: Goldener Glanz

aus dem Bereich Mobilfunk
Noch ein neues Walkman-Handy – und was für eins. In elegantem Gold-Ton kommt voraussichtlich noch im Laufe des zweiten Quartals dieses Jahres das Modell W700i in den Handel, das wie seine Schwester-Modelle als echtes Musik-Talent begeistern möchte.

Anzeige
Musikgenuss pur

Der integrierte Walkman-Player ist für MP3- und AAC-Dateien ausgelegt und kann über eine spezielle Taste an der Seite des Mobiltelefons gestartet werden. Nach Herstellerangaben ist das Handy für bis zu 30 Stunden ununterbrochenen Musikgenuss ausgelegt. Speicherplatz ist reichlich vorhanden: 38 Megabyte stehen an internem Flash-Speicher bereit, außerdem liegt eine Speicherkarte mit einer Kapazität von 256 Megabyte bei. Sollte das nicht reichen, sind im Handel auch Speicherkarten mit bis zu vier Gigabyte Speicherplatz erhältlich. Grafische Equalizer und Mega-Bass-Funktion runden das Player-Angebot ab.

sony_ericsson_w700i.jpg Über die mitgelieferten Stereo-Ohrhörer, die auch als Headset eingesetzt werden können, lässt sich Musik aber nicht nur von der Karte hören. Auch über die Luft kann zu musikalischen Klängen gelauscht werden. Ein RDS-Radio macht es möglich.

2-Megapixel-Kamera

Außerdem ist – natürlich – auch eine Kamera an Bord, die neben Fotoaufnahmen auch den Dreh von Videos erlaubt. Die 2-Megapixel-Linse wird ergänzt durch einen vierfachen Digitalzoom und ein Kameralicht. Alle Fotos und Videos lassen sich auf dem 176 mal 220 Pixel großen TFT-Bildschirm betrachten, der 262.000 Farben darstellen kann. Wer unterwegs mobil erreichbar sein möchte, kann auch auf einen E-Mail-Client und einen HTML-Browser zählen. Auch Bluetooth, USB- und Infrarot-Schnittstelle fehlen nicht.

Noch nicht verraten wurde der Preis des neuen Triband-Handys, das auf einigen Märken wie in Deutschland auch in Weiß in den Handel kommen soll. Mit den Maßen von 100 mal 46 mal 20,5 Millimetern soll es bei einem Gewicht von 99 Gramm bis zu neun Stunden Gesprächszeit und bis zu 16 Tage Bereitschaftszeit liefern.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.03.2015
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
"Periscope": Twitter startet eigene Live-Streaming-App
BITKOM: 44 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland
Android unsicher: Trojaner bei App-Installation untergejubelt
Putzhilfe gesucht? Helpling schaltet mehr Telefone frei - mit 43 Millionen Euro
Überraschender Chefwechsel bei Sky Deutschland
Amazon unzufrieden mit US-Erlaubnis für Drohnen-Tests
Medizin-Apps auf dem Prüfstand: Experten sehen auch Risiken
Facebook-Nutzer reisen mit "On This Day" ins Gestern
Mittwoch, 25.03.2015
Neue Funktionen: Facebook baut Kurzmitteilungsdienst Messenger aus
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs