Anzeige:

Montag, 13.03.2006 13:01

D-Link zeigt ADSL2(+)-Hardware

aus den Bereichen Breitband, CeBIT, Computer
D-Link zeigt auf der CeBIT diverse ADSL2(+)-Endgeräte. Neben einem Modem werden auch diverse kabellose und kabelgebundene Router der Öffentlichkeit vorgestellt - wir konzentrieren uns auf die Endgeräte, die auch hierzulande mit bis zu 25 Mbit/s Downstream und einem Megabit pro Sekunde Upload eingesetzt werden können (Standard Annex B)

Anzeige
Günstiges DSL-Modem

Das D-Link DSL-380T wird über eine Ethernet-Verbindung mit dem heimischen Rechner verbunden und bietet volle ADSL2(+)-Kompatibilität. Ab April ist das Modem erhältlich und wird 59 Euro kosten. Wer mehrere Rechner über eine bestehende Breitbandleitung ins Netz bringen will, muss sich einen Router zulegen. D-Link hat neben kabelgebundenen Geräten auch WLAN-Router im Angebot.



Der DSL-584T wird über eine Netzwerkverbindung konnektiert und kann die Daten insgesamt auf vier Rechner verteilen. Durch ein integriertes Modem muss kein solches davorgeschaltet und separat erstanden werden. D-Link unterstreicht bei diesem Gerät die Sicherheitsfeatures: die integrierte Stateful Packet Inspection (SPI) nimmt die eingehenden Pakete unter die Lupe, bevor diese passieren können. Des Weiteren wird der Schutz vor DoS-Attacken gewährleistet. Auch lassen sich einzelne Ressourcen zuteilen, sodass beispielsweise VoIP dauerhaft qualitativ hochwertig möglich ist (QoS). Der Preis: 89 Euro.

Ungebunden gehts auch

Wer keine Lust auf Kabelsalat hat, dem bietet D-Link den DSL-G684T. Dieser beherrscht neben ADSL2(+) den WLAN-Standard 802.11 g und funkt somit maximal 54 Mbit/s schnell. Via VPN-Passthrough können Nutzer mobil auf die eigenen Daten zugreifen. Die NAT-Firewall und SPI sorgen für Schutz vor Hackern, QoS und ein Bandbreitenmanagement bieten Flexibilität bei der Ressourcenverteilung. Auch hier ist ein Modem integriert. Ab April steht der DSL-G684T zum Preis von 129 Euro in den Läden.
Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 02.10.2014
Putin kündigt stärkere Internet-Überwachung an - "Aber keine totale Kontrolle"
Mittwoch, 01.10.2014
DSL-Tarife im Oktober: DSL und VDSL zum Sparpreis - Aktionen im Überblick
Streit mit Verlagen: Google News zeigt künftig nur noch Überschriften ohne Textvorschau
1&1 All-Net-Flat günstiger: Rotstift im Oktober für zwölf Monate
Computerspiel "Tetris" soll als Actionfilm auf die Kinoleinwand kommen
Glanzloses Börsendebüt von Zalando: Statt fetter Kursgewinne Models und Konfetti
Aldi Süd verkauft Multimode-Notebook für 399 Euro
Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär
Tele2: Zwölf Monate 10 Prozent Rabatt auf Allnet-Flat
Bundesnetzagentur äußert sich zu Routerzwang
Nokia 130 kommt für 29 Euro in den Handel
Telefonica Deutschland schließt Übernahme von E-Plus ab
Microsoft gibt erste Ausblicke auf Windows 10: Die Neuerungen im Überblick
Dienstag, 30.09.2014
Windows 10: Microsoft kündigt nächste Windows-Version an
Premiere: Fortsetzung von "Tiger & Dragon" startet gleichzeitig im Kino und bei Netflix
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs