Anzeige:

Freitag, 17.02.2006 15:19

Tiptel: VoIP-Hardware jeder Größenordnung

aus den Bereichen Breitband, VoIP
Gleich vier Geräte kündigt der Ratinger Hersteller von Telekommunikationslösungen für die CeBIT 2006 an. Neben dem VoIP/ISDN-Gateway tiptel 40 VoIP, mit dem ein externer S0-Anschluss einer bestehenden ISDN-Telefonanlage mit dem Internet verknüpft werden kann, zeigt das Unternehmen vor allem Hardware, die den Zugang zu Skype vereinfachen sollen. So bietet die tiptel cyberBox 250 die Möglichkeit, ein vorhandenes analoges Telefon Skype-fähig zu machen.

Anzeige
Adapter und Gateway in Einem

Dazu wird der Adapter zwischen Telefon und analogen Telefonanschluss geschaltet. Per USB-Anschluss wird die Verbindung zu einem Computer mit Breitband-Internet hergestellt. Gibt der Nutzer nun einen individuell einstellbaren Code am Telefon ein, wird eine Verbindung zum VoIP-Dienst Skype hergestellt. Dabei erkennt die cyberBox 250 auch die Eingabe von Skype-Kurzwahlnummern über die Telefontastatur. Zusätzlich verfügt das Gerät über eine Gateway-Funktion, durch die ein- und ausgehende Anrufe weitergeleitet werden können, auch vom oder auf das Mobiltelefon.

tiptel_cebit.jpg Telefone mit Skype-Menü

Wer sich beim Telefonieren mit Skype nicht so weit von seinem Computer entfernen möchte, dem ist mit den beiden neuen VoIP-Telefonen tiptel 117 USB phone und tiptel 118 USB phone besser bedient. Beide Geräte verfügen über eine Tastatur, die auch gleichzeitig als Menüführung für das Skype-Programm dient. Das tiptel 117 USB phone hat zudem ein hell blau-leuchtendes Display, auf dem die bereits gespeicherten Kontakte mit Skype-Name angezeigt werden. Außerdem bieten beide Modelle einen Headset-Anschluss, mit dem die Hände zum Tippen am Computer frei bleiben.
Aleksandra Leon
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 17.04.2014
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
WordPress 3.9 veröffentlicht: Mehr Komfort beim Editieren
Chrome Remote Desktop: Per Android auf einen Rechner zugreifen
Preview-Start: Zattoo-Konkurrent Magine lockt mit 65 Gratis-Sendern
Bericht: Yahoo will Google-Suche als iPhone-Standard ablösen
Amazon-Mitarbeiter streiken wieder - in Bad Hersfeld und Leipzig
Kim Dotcom soll Vermögen zurückerhalten
Google: Fallende Werbepreise nagen am Gewinn
Google reicht Patent für Kamera-Kontaktlinse ein
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Mittwoch, 16.04.2014
SBBS und Gilat: Sat-Internet mit bis zu 20 Mbit/s über Astra 2E
Türkei: Twitter & Co. sollen Büros eröffnen
Gewerkschaft der Polizei: Verzicht auf Vorratsdatenspeicherung wäre "Katastrophe"
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs