Anzeige:

Donnerstag, 02.02.2006 00:01

Telekom-Tochter startet neue Suchmaschine

aus dem Bereich Sonstiges
DeTeMedien, die Telefonbuchtochter der Deutschen Telekom, will der drohenden Konkurrenz der US-Suchmaschine Google local auf dem deutschen Markt zuvorkommen: Gemeinsam mit den regionalen Telefonbuchverlagen werde das Unternehmen in wenigen Wochen ein eigenes Portal unter der Adresse Suchen.de starten, kündigte DeTeMedien-Chef Oliver Neuerbourg in der "Financial Times Deutschland" an. Diese Suchmaschine soll ihren Nutzern demnach vor allem Informationen aus dem Ortsbereich, etwa über Restaurants, Geschäfte oder Kulturangebote zusammenstellen.

"Wir konzentrieren uns auf Treffer mit relevanten lokalen Informationen, anstelle von ellenlangen Listen, wie sie etwa Google liefert", sagte Neuerbourg dem Blatt. Betrieben wird der neue Suchdienst nach seinen Worten von der Münchener Firma T-Info, einem Gemeinschaftsunternehmen von DeTeMedien und 65 mittelständischen Verlagen, das dafür "so viele Datentöpfe wie nur möglich" anzapfen werde.

Anzeige
Neuer Suchindex

Bisher betreibt die Telekom-Tochter selbst ein halbes Dutzend verschiedener Suchseiten, einige Telefonbuchverlage entwickeln überdies eine eigene Suchtechnik unter dem Namen Neomo. Für Suchen.de sollen Neuerbourg zufolge neben dem Neomo-Index Daten aus den Gelben Seiten, Telefonbüchern und weiteren Quellen genutzt werden.

Hintergrund ist der bevorstehende Marktstart einer lokalen Suchmaschine von Google in Deutschland, der ursprünglich schon für 2005 angekündigt war. Der US-Branchenriese hat unter dem Label Google local eine Suchtechnik entwickelt, die lokale Informationen mit Straßenkarten verknüpft. Die Nutzer können dabei zusätzlich zum Suchbegriff ihren Standort eingeben. Sie erhalten dann eine Liste mit speziell darauf zugeschnittenen Einträgen inklusive Adressen und Telefonummern.

Google greift an

Damit greift Google einen der größten Gewinnbringer der Deutschen Telekom an, das Geschäft mit Branchenbüchern und Telefonauskunftsdiensten. Den Intenet-Marktforschern Nielsen Netratings zufolge hat Google local in den USA bei lokalen Suchabfragen bereits mehr als 15 Prozent Marktanteil.
Hayo Lücke / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 21.08.2014
Rheinland-Pfalz will Pilotregion für den Breitbandausbau werden
Nachwuchs gesucht: Britischer Geheimdienst entwickelt Cyberangriff-Computerspiel
Schlappe für Kim Dotcom: Luxusautos bleiben unter Verschluss
Playstation 4: Ein Drittel der Nutzer kommen von Microsofts Xbox
 LG Bluetooth Minibeam PW700: Ein Projektor für alle Fälle
Facebook testet Sticker in Kommentaren
Webhoster 1blu trommelt mit 10 Domains zum Spottpreis
Google-Löschanträge nehmen rasant zu - fast 8 Millionen pro Woche
Trend Micro warnt vor Phishing-Attacken auf Dropbox- und Google-Drive-Nutzer
Strato entlässt Cloud-Speicher "HiDrive" aus der Beta-Phase
Niedersachsen will 30 Mbit/s flächendeckend bis 2020
Kulturstaatsministerin Grütters: Amazon gefährdet kulturelle Vielfalt
Schwarzwald und Eifel sehnen sich nach Breitband - kein Internet im Hochnebel
Mittwoch, 20.08.2014
Terror-Video von Enthauptung im Netz: Mehrheit der Medien verzichtet auf Schockbilder
"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann fordert Christian Wulff zur Eiswasser-Dusche heraus
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs