Anzeige:
Montag, 30.01.2006 16:08

SWsoft und Computerlinks kooperieren

aus dem Bereich WebHosting
Fachhändler können ab sofort SWsofts Virtuozzo als Komplettlösung über Computerlinks beziehen. Für beide Seiten ist die Partnerschaft reizvoll: SWsoft kann so erneut Virtuozzo im grossen Stil vertreiben, während Computerlinks seinen Kunden eine begehrte Softwarelösung anbieten kann.

Anzeige
Virtualisierung

Virtuozzo ist für Windows und Linux erhältlich und macht aus einem physikalischen Server mehrere isolierte Virtual Private Server (VPS). Dabei wird Hardware nicht emuliert, wie bei anderen Lösungen üblich, sondern es wird eine Virtualisierung auf Betriebssystemebene erreicht. Die Lösung ist in der Branche äusserst beliebt und SWsoft daher aufgrund der starken Verbreitung Marktführer in dem Segment.

Win-Win-Situation

SWsoft sieht den Deal sehr positiv: ein Schlüsselfaktor des eigenen Erfolges seien "Partnerschaften mit etablierten Unternehmen", so Uli Keller, Direktor Enterprise Sales. Für Computerlinks sei die Entscheidung vor allem strategischer Natur. Richard Hellmeier, CTO von Computerlinks, sieht in dieser Partnerschaft eine Chance für weiteres Wachstum beider Firmen.
Stephan Humer
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.07.2015
Windows 10 wird PC-Markt beleben: Chef von Microsoft Deutschland im Interview
Facebook verdient weniger - hohe Investitionen in neue Rechenzentren
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
WhatsApp Gold: Vorsicht vor Phishing-Attacke und Abofallen
Amazon schlägt mehrspurige Luft-Autobahn für Drohnen in den USA vor
Telefónica gewinnt mehr Mobilfunkkunden - Rückgang bei Festnetzanschlüssen
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Twitter überrascht mit starkem Umsatzplus - Aktienkurs legt trotz roter Zahlen zu
Vorratsdatenspeicherung: Internetverband eco hofft auf Einschreiten der EU-Kommission
Nach Sperre: Facebook gibt Seite von hessischem Abgeordneten wieder frei
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs