Anzeige:
Mittwoch, 24.08.2005 07:49

Neues Discount-Handy bei Tchibo

aus dem Bereich Mobilfunk
Ausverkauf bei Tchibo: Nicht einmal zwei Wochen ist es nun her, seitdem Tchibo seine aktuelle Sonderaktion startete. Diese sah vor, dass das günstige Kompakthandy für knapp 40 Euro inklusive 20 Euro Gesprächsguthaben verkauft werden sollte. Während das Gerät in einigen Tchibo-Shops möglicherweise noch zu haben ist, ist es im Online-Shop bereits vergriffen. Nun wurde bekannt, vor welchem Hintergrund Tchibo sein aktuelles Kompakthandy unter die Leute bringen wollte. Ab kommenden Montag wird es von einem neuen Gerät abgelöst.

Anzeige
10 Euro günstiger

Das Schönste vorweg: das neue Discount-Handy wird für zehn Euro weniger zu haben sein. Nur 29,95 Euro will Tchibo für das Einsteiger-Handy inklusive zehn Euro Gesprächsguthaben haben. Offiziell handelt es sich um ein TCM-Handy, unter der Haube steckt aber Technik des US-Herstellers Motorola. Wie sein Vorgänger verfügt auch das Modell mit der Bezeichnung "103" eine blaue Display- und Tastatur-Beleuchtung.

tchibo_103.JPG Für den günstigen Preis muss der Käufer aber einige Abstriche in Sachen Komfort in Kauf nehmen. So gibt es nur Dualband-Technik und neben SMS können nur EMS empfangen und verschickt werden, nicht hingegen MMS. Das Display ist nur 94 mal 64 Pixel groß und kann vier Zeilen darstellen. Die Klingeltöne werden nur in einstimmigem Sound wiedergegeben, auf Wunsch lassen sich allerdings eigene Kompositionen zusammenstellen. Im internen Speicher lassen sich bis zu 50 SMS abspeichern.

Überzeugen kann der Akku des 101 mal 48 mal 23 Millimeter kleinen und 80 Gramm leichten Handys. Er liefert im Standbymodus bis zu 14 Tage Power, die reine Sprechzeit liegt bei bis zu 6,5 Stunden. Tchibo gewährt eine Garantie von zwei Jahren.

Mit SIM-Lock

Zu beachten ist allerdings, dass das Handy nur mit der beiliegenden SIM-Karte von Tchibo nutzbar ist. Verglichen mit anderen günstigen Prepaidtarifen am Markt ist der Tchibo-Tarif mit einem Minutenpreis von 35 Cent für nationale Gespräche allerdings vergleichsweise teuer. Zum Vergleich: Bei simyo oder debitel light werden beispielsweise rund um die Uhr nur 19 Cent fällig. Ein günstiges Handy gibt es bei simyo allerdings gar nicht, bei debitel light werden mindestens 69 Euro fällig.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 30.06.2015
Umstellung auf IP: Telekom-Kunden müssen Vertrag nicht vorzeitig verlängern
"Telekom Mail"-App jetzt auch für iPad und Android verfügbar
DISQ-Studie: Service der Smartphone-Hersteller leicht verbessert - Samsung vor Apple
DB Navigator: Neues Design und neue Features
Apple Music kurz vor dem Start - neue iOS-Version kommt
Microsoft-Neuordnung: AOL übernimmt Online-Werbung, Uber die Kartenentwicklung
EU beschließt Roaming-Ende für Sommer 2017 - Einigung auch bei Netzneutralität
Montag, 29.06.2015
Polizei findet gestohlenes Handy nach Ortung in Unterhose
Unitymedia erhöht Internet-Speed für Businesskunden auf bis zu 250 Mbit/s
Olympia: Discovery schnappt sich TV-Rechte - keine Übertragung von ARD und ZDF?
Kabel Deutschland: Preiserhöhung für rund 390.000 Bestandskunden mit Alt-Tarifen
BITKOM: Tipps zum Vermeiden von Roaming-Kostenfallen im Urlaub
Otelo: Allnet-Flat M und 500-MB-Datenflat mit Samsung Galaxy A3 für 17,99 Euro
Aktion "Saubere Handys": Missio fordert Verzicht auf "Blutmineral" Coltan
Sharing-Angebote boomen: Verbraucherschützer sehen auch Risiken bei Carsharing & Co
Weitere News
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs