Anzeige:
Mittwoch, 03.08.2005 14:31

DSL-Neukunden laufen zu Arcor und United Internet

aus dem Bereich Breitband
Deutschlands größter Internetprovider, die Telekom-Tochter T-Online, ist im DSL-Neukundengeschäft erstmals auf den dritten Platz zurückgefallen. Wie das Wirtschaftsmagazin "Capital" berichtet, fiel T-Online hinter Arcor und United Internet zurück.

Anzeige
Neukundengeschäft stagniert

Erstmals landete T-Online im zweiten Quartal dieses Jahres nur auf dem dritten Platz der DSL-Neuanmeldungen. Die Telekom-Tochter konnte demnach knapp 180.000 Neuanschlüsse vorweisen und damit ebenso viele Verträge wie im Vergleichsquartal vor einem Jahr. Arcor erreichte dagegen knapp 200.000 neue DSL-Kunden, United Internet brachte es mit seinen Marken 1&1, GMX und Schlund+Partner ebenfalls auf knapp 200.000 neue DSL-Anschlüsse. Im ersten Quartal und im gesamten Vorjahr war T-Online noch Marktführer gewesen, so die Capital.

Verlorener Boden

Verlorenen Boden versucht T-Online unter anderem mit Freiminuten für Internettelefonie wieder gut zu machen. Der Erfolg von Arcor dürfte die Telekom aber mehr treffen als der von United Internet. Während Arcor selbst geschaltete DSL-Anschlüsse verkauft, nutzt United Internet als Basis einen DSL-Anschluss der Telekom. Für dieses Resale-Angebot kassiert die Telekom monatlich von 1&1 ab während Arcor sämtliche Einnahmen für sich behalten kann.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Geplante Rücknahmepflicht für Elektromüll: Neue Regeln "zu kompliziert"?
Weitere News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs