Anzeige:

Mittwoch, 03.08.2005 14:31

DSL-Neukunden laufen zu Arcor und United Internet

aus dem Bereich Breitband
Deutschlands größter Internetprovider, die Telekom-Tochter T-Online, ist im DSL-Neukundengeschäft erstmals auf den dritten Platz zurückgefallen. Wie das Wirtschaftsmagazin "Capital" berichtet, fiel T-Online hinter Arcor und United Internet zurück.

Anzeige
Neukundengeschäft stagniert

Erstmals landete T-Online im zweiten Quartal dieses Jahres nur auf dem dritten Platz der DSL-Neuanmeldungen. Die Telekom-Tochter konnte demnach knapp 180.000 Neuanschlüsse vorweisen und damit ebenso viele Verträge wie im Vergleichsquartal vor einem Jahr. Arcor erreichte dagegen knapp 200.000 neue DSL-Kunden, United Internet brachte es mit seinen Marken 1&1, GMX und Schlund+Partner ebenfalls auf knapp 200.000 neue DSL-Anschlüsse. Im ersten Quartal und im gesamten Vorjahr war T-Online noch Marktführer gewesen, so die Capital.

Verlorener Boden

Verlorenen Boden versucht T-Online unter anderem mit Freiminuten für Internettelefonie wieder gut zu machen. Der Erfolg von Arcor dürfte die Telekom aber mehr treffen als der von United Internet. Während Arcor selbst geschaltete DSL-Anschlüsse verkauft, nutzt United Internet als Basis einen DSL-Anschluss der Telekom. Für dieses Resale-Angebot kassiert die Telekom monatlich von 1&1 ab während Arcor sämtliche Einnahmen für sich behalten kann.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 31.07.2014
Electronic Arts kündigt Spiele-Abo an
Mittwoch, 30.07.2014
Stiftung Warentest: Zehn WLAN-Router im Test - drei WLAN-Repeater im Vergleich
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Netflix kauft AT&T-Zugang - Netzneutralität in Gefahr?
"Das nächste große Ding": Musikdienste suchen das passende Lied für jede Lebenslage
Betrug mit Fahrkarten: 19-Jähriger als Bandenchef festgenommen
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Weitere News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs