Anzeige:
Freitag, 08.07.2005 09:06

Tiscali will eigenes DSL-Netz aufbauen

aus dem Bereich Breitband
Was zum Beispiel Arcor und Versatel können, will auch der italienische Internetprovider Tiscali schaffen. Nach Informationen des "Handelsblatt" soll in Deutschland ein eigenes DSL-Netz aufgebaut werden. Los gehen soll es im Großraum Frankfurt, in etwa drei Jahren wolle Tiscali in der Lage sein, etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung mit seinem Netz abzudecken sagte Carl Mühlner, Chef von Tiscali Deutschland, der Zeitung.

Anzeige
Hohe Investitionen

"Der deutsche DSL-Markt hat sehr viel Potenzial" ist sich Mühlner sicher. Dieses wolle man mit der Investition in die eigene Infrastruktur nun erschließen. Dafür sei es geplant einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag in den Netzausbau zu investieren. Bis 2007 soll Tiscali laut den Planungen des Konzerns seinen Marktanteil von bisher vier auf acht Prozent steigern, heißt es. Unmöglich sollte dies nicht sein, da Marktforscher davon ausgehen, dass die Zahl der DSL-Anschlüsse in Deutschland von heute rund sieben auf 14 Millionen im Jahr 2008 steigen wird.

Nur Resale bringt kaum Geld

Bisher tritt Tiscali nur als Resale-Anbieter, also als Wiederverkäufer von Telekom-Produkten auf. Da ein Großteil der Resale-Einnahmen allerdings an die Telekom zurückgeführt werden muss, sind die Margen äußerst gering. Bei Tiscali komme noch hinzu, dass der Provider als vergleichsweise kleiner Resale-Anbieter bei der Telekom kaum Rabatte für große Datenvolumina aushandeln könne.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 29.07.2015
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
WhatsApp Gold: Vorsicht vor Phishing-Attacke und Abofallen
Amazon schlägt mehrspurige Luft-Autobahn für Drohnen in den USA vor
Telefónica gewinnt mehr Mobilfunkkunden - Rückgang bei Festnetzanschlüssen
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Twitter überrascht mit starkem Umsatzplus - Aktienkurs legt trotz roter Zahlen zu
Vorratsdatenspeicherung: Internetverband eco hofft auf Einschreiten der EU-Kommission
Nach Sperre: Facebook gibt Seite von hessischem Abgeordneten wieder frei
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
ze.tt: Zeit-Verlag startet Online-Angebot für junge Leser
Acht Smartphones im Vergleich: Ersatz für eine Kompaktkamera?
OnePlus 2 vorgestellt: "Flaggschiff"-Killer ab August ab 339 Euro erhältlich
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs