Anzeige:

Donnerstag, 07.07.2005 16:00

Vodafone will VoIP-Verbindungen blockieren

aus den Bereichen Mobilfunk, VoIP
Während sich viele Vodafone-Kunden über die heute kommunizierten Preissenkungen bei den Datentarifen freuen können, geht eine weitere Änderung in der Fußnote der heute verschickten Pressemitteilung fast unter.

Anzeige
VoIP-Sperre

All diejenigen, die ihre Datenoptionen nämlich für Voice over IP nutzen, sollen mittelfristig ausgebremst werden. Wörtlich heißt es seitens Vodafone:

"Ab dem 08.07.2007 wird eine Voice over IP-Nutzung mit den Tarifoptionen technisch unterbunden."

Aus Sicht von Vodafone ist dieser Schritt nachvollziehbar, da der Mobilfunker seine Kunden natürlich lieber über die eigenen Telefonleitungen kommunizieren sieht. Vodafone-Kunden dürften mit der angekündigten Einschränkung allerdings weniger zufrieden sein, können Sie doch mit Hilfe der VoIP-Technik ihre Gesprächskosten senken.

Vodafone hält sich bedeckt

Unklar bleibt, warum Vodafone die technische Einschränkung erst in zwei Jahren in die Realität umsetzen möchte. Auf Anfrage unserer Redaktion mochte sich der Konzern hierzu nicht äußern.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 31.07.2014
Electronic Arts kündigt Spiele-Abo an
Mittwoch, 30.07.2014
Stiftung Warentest: Zehn WLAN-Router im Test - drei WLAN-Repeater im Vergleich
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Netflix kauft AT&T-Zugang - Netzneutralität in Gefahr?
"Das nächste große Ding": Musikdienste suchen das passende Lied für jede Lebenslage
Betrug mit Fahrkarten: 19-Jähriger als Bandenchef festgenommen
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs