Anzeige:

Mittwoch, 29.06.2005 16:15

T-Com startet WiMAX-Praxistest

aus dem Bereich Breitband
"Vom Labor in die Praxis", freut sich Deutschlands Festnetzbetreiber Nummer Eins. Ab sofort lässt die T-Com im Großraum Bonn die neueste WLAN-Generation zum Einsatz kommen. Seit heute nehmen 100 Privatkunden am WiMAX-Feldtest teil.

Anzeige
DSL-Diaspora

Die Orte Sankt Augustin und Rheinbach haben Glück. Bisher mussten die Anwohner auf Breitband-Internet verzichten - Glasfaser und Leitungslänge sei Dank. Jetzt testet die Festnetzsparte der Deutschen Telekom AG, T-Com, den Einsatz der innovativen Funktechnologie WiMAX (= Worldwide Interoperability for Microwave Access, dt: Weltweiter Funktionsstandard für Mikrowellen Datenübertragung). Das Ziel: die Kundenakzeptanz überprüfen und Prozessabläufe analysieren.

Das Pilotprojekt wird bis zum 31. März 2006 durchgeführt, 100 Privatkunden machen mit. In der "typisch ländlichen Region" der Gemeinde Swisttal im Ortsnetz Rheinbach nehmen etwa zwanzig Kunden in den Orten Miel, Buschhoven und Morenhoven am Pilotbetrieb teil. In der Glasfaserregion St. Augustin sind es 80 Kunden, die in Menden und Meindorf zuhause sind.

Es funkt

Mit dem WiMAX-Standard IEEE 802.16d überbrückt die T-Com bis zu sechs Kilometer. Dabei haben die zwei WiMAX-Funkstationen in Rheinbach und St. Augustin eine direkte ATM-Verbindung ins Backbone des rosa Riesen.
Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 21.08.2014
Schwarzwald und Eifel sehnen sich nach Breitband - kein Internet im Hochnebel
Mittwoch, 20.08.2014
Terror-Video von Enthauptung im Netz: Mehrheit der Medien verzichtet auf Schockbilder
"Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann fordert Christian Wulff zur Eiswasser-Dusche heraus
"Digitale Agenda" der Bundesregierung: Die wichtigsten Punkte im Überblick
Wie schnell ist eigentlich Breitband?
Schnelles Internet in Deutschland: Internetwüsten gibt es selbst in Berlin
 TP-Link kündigt Powerline-Adapter mit 1.200 Mbit/s an
Schnelles Internet auf dem Land: Bundesregierung legt "Digitale Agenda" vor
Fahrerlose Google-Autos übertreten Tempo-Limit
O2 bietet 500 MB im Ausland für 3,99 Euro
YouTube Music Key wird die Deluxe-Version unter den Streamingdiensten
Regierung will Highspeed-Internet für alle - Branche fordert Zuschüsse
Steve Ballmer verlässt Microsoft ganz - Rückzug aus dem Aufsichtsrat
Rekordhoch: Apple-Aktie auf Höhenflug
Dienstag, 19.08.2014
US-Medien: Google arbeitet an Profilen für Kinder unter 13 Jahren
Weitere News
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs