Anzeige:

Montag, 06.06.2005 14:09

Einfaches Bezahlen im iTunes-Store

aus dem Bereich Sonstiges
In den europäischen iTunes Music Stores können die Songs ab sofort per "Click&Buy" von Firstgate bezahlt werden. Auch Apples Partner-Programm für Betreiber von Webseiten ist nun in Europa verfügbar.

Anzeige
Klicken und Kaufen

Um per "Click&Buy" bezahlen zu können, ist eine einmalige Registrierung bei Firstgate erforderlich. Danach kann man im iTunes Music Store oder auch bei anderen Anbietern einkaufen. Die Beträge können dann wahlweise per Lastschrift, Kreditkarte, oder Rechnung bezahlt werden. In der Schweiz ist das einfache Bezahlen im iTunes Store noch nicht möglich.

Webmaster verdienen mit

Apple hat auch sein Vertriebspartnerprogramm auf Europa ausgedehnt und bietet Webseitenbetreibern die Möglichkeit, direkte Links auf Songs und Alben im iTunes Music Store zu setzten. Die Inhaber der Webseite werden bei einem Kauf am Umsatz beteiligt. Apple erhofft sich so neue Kunden für den Musikdienst zu gewinnen. Nach Angaben von Vizepräsident Eddy Cue nehmen in den USA bereits über 15.000 Webseitenbetreiber an dem Programm teil.

Webmaster, die sich bis zum 30. Juni für das Programm registrieren, nehmen automatisch an einer iPod-Verlosung teil. In Großbritannien sollen sich auch schon zahlreiche Künstler und Labels wie getLIVE, Hit40UK oder xfm für das Partner-Programm angemeldet haben. Nach Angaben von Apple bietet der iTunes Music Store den größten Online-Musikbestand der Welt. In 19 Ländern sollen bislang mehr als 400 Millionen Songs verkauft und heruntergeladen worden sein.
Christopher Bach
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs