Anzeige:
Montag, 06.06.2005 14:09

Einfaches Bezahlen im iTunes-Store

aus dem Bereich Sonstiges
In den europäischen iTunes Music Stores können die Songs ab sofort per "Click&Buy" von Firstgate bezahlt werden. Auch Apples Partner-Programm für Betreiber von Webseiten ist nun in Europa verfügbar.

Anzeige
Klicken und Kaufen

Um per "Click&Buy" bezahlen zu können, ist eine einmalige Registrierung bei Firstgate erforderlich. Danach kann man im iTunes Music Store oder auch bei anderen Anbietern einkaufen. Die Beträge können dann wahlweise per Lastschrift, Kreditkarte, oder Rechnung bezahlt werden. In der Schweiz ist das einfache Bezahlen im iTunes Store noch nicht möglich.

Webmaster verdienen mit

Apple hat auch sein Vertriebspartnerprogramm auf Europa ausgedehnt und bietet Webseitenbetreibern die Möglichkeit, direkte Links auf Songs und Alben im iTunes Music Store zu setzten. Die Inhaber der Webseite werden bei einem Kauf am Umsatz beteiligt. Apple erhofft sich so neue Kunden für den Musikdienst zu gewinnen. Nach Angaben von Vizepräsident Eddy Cue nehmen in den USA bereits über 15.000 Webseitenbetreiber an dem Programm teil.

Webmaster, die sich bis zum 30. Juni für das Programm registrieren, nehmen automatisch an einer iPod-Verlosung teil. In Großbritannien sollen sich auch schon zahlreiche Künstler und Labels wie getLIVE, Hit40UK oder xfm für das Partner-Programm angemeldet haben. Nach Angaben von Apple bietet der iTunes Music Store den größten Online-Musikbestand der Welt. In 19 Ländern sollen bislang mehr als 400 Millionen Songs verkauft und heruntergeladen worden sein.
Christopher Bach
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Jetzige Vodafone-Tochter half Geheimdiensten beim Spähen
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs