Anzeige:
Dienstag, 17.05.2005 17:34

freenet kontert Payback-Mobilfunktarif

aus dem Bereich Mobilfunk
Heute Morgen gab Payback den Start seines Mobilfunk-Volkstarifs bekannt, nun folgt freenet.de mit einem ähnlichen Angebot, packt bei seinem Tarif namens "fair29" aber noch ein Gratis-Handy oben drauf.

In der Grundstruktur ist das freenet-Angebot mit dem vom Payback identisch. Gespräche in alle deutschen Mobilfunknetze kosten 29 Cent pro Minute, ebenso die Abfrage der Mailbox. Eine Grundgebühr fällt ebenso wenig an wie ein Anschlusspreis. Dafür wird ein monatlicher Mindestumsatz in Höhe von 9,95 Euro erwartet, der auch auf SMS angerechnet wird. Die kosten pro Stück 19 Cent, eine MMS kann für 39 Cent verschickt werden.

Anzeige
Und die Unterschiede?

Es gibt aber auch Unterschiede: So gilt bei freenet zwar eine deutlich längere Vertragslaufzeit von 24 Monaten (statt sechs Monaten bei Payback), dafür werden alle Gespräche im 60/1-Takt abgerechnet. Bei Payback gilt eine 60/60-Taktung.

Zu beachten ist auch, dass der fair29-Tarif in Kombination mit einem Handy angeboten wird. Für 0 Euro gibt es das Nokia 6020 inklusive Auto-Ladekabel und Ledertasche dazu. Als Netzpartner tritt E-Plus auf. Negativ: Die Kundenhotline ist von dem Handy zu einem teuren Minutenpreis in Höhe von 49 Cent pro Minute erreichbar.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs