Anzeige:
Dienstag, 26.04.2005 10:01

Nachgezogen: freenet mit DSL-Flatrate für 8,90 Euro

aus dem Bereich Breitband
Es kommt, wie es kommen musste. Nachdem Mitbewerber und Familienmitglieder bereits mit Pauschalzugängen für weniger als zehn Euro pro Monat in die Offensive gegangen sind, folgt nun Flatrate-Urgestein freenet. Ab dem nächsten Monat sollen die neuen Kampfpreise gelten.

Anzeige
Alles neu macht der Mai

Wie Erzkonkurrent 1&1 wirft der giftgrüne Provider sein DSL-Portfolio gänzlich um. Die Volumenrates fliegen raus, lediglich einen zwei Gigabyte-Tarif soll es noch geben - für 3,90 Euro pro Monat. Jedes weitere Megabyte schlägt mit einem Cent zu Buche. Auch die Flexi-Flats müssen weichen. Als neues Breitband-Schlachtschiff schickt freenet die DSLflat in den Preiskampf: Für Einsteiger ist sie für 8,90 Euro pro Monat erhältlich - und das deutschlandweit.

freenetDSL vorausgesetzt

Um die neuen freenet-Tarife nutzen zu können, muss der DSL-Anschluss der grünen Farbe des Internetzugangs angepasst werden. In den Genuss der günstigen Preise kommen also nur Kunden, die auch freenetDSL nutzen. Einsteiger zahlen für die Variante mit 1024 kbit/s Downstream einmalig 49,90 Euro Einrichtungsgebühr - freenetDSL 2000 und 3000 werden kostenfrei bereitgestellt. Die Mindestlaufzeit beträgt zwölf Monate.

Und die Bestandskunden?

freenet-Bestandskunden sollen kostenfrei in die neuen Tarife wechseln können. Dazu muss lediglich der Kundenbereich betreten und ein Tarifwechsel durchgeführt werden. Die Mindestlaufzeit verlängert sich dann jedoch um ein Jahr, beginnend zum Zeitpunkt der Umstellung. freenet will die Wechselmöglichkeit so bald wie möglich anbieten, konnte den 2. Mai als Termin aber nicht bestätigen. Unklar ist bisher auch, was mit Bestandskunden passiert, die einen auf T-DSL basierenden Anschluss nutzen.

Als wäre das nicht schon genug des Guten, hat freenet noch ein Ass im Ärmel. Dass sich mit Voice-over-IP-Produkten bare Münze verdienen lässt, hat man auch in Hamburg bemerkt. Zum Start der neuen DSL-Produkte ist endlich auch eine Flatrate für freenet iPhone buchbar. Diese kostet 9,90 Euro monatlich und beinhaltet alle Gespräche innerhalb des deutschen Festnetzes.
Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Telefonica prüft Verkauf von britischem o2-Mobilfunkgeschäft
Unitymedia KabelBW: Neuer HD-Sender startet - TV-Angebot wird weiter angeglichen
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
eBay: Online- und stationärer Handel wachsen immer mehr zusammen
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Spionage-Software Regin spähte jahrelang Firmen und Behörden aus
Amazon startet "Cyber Monday Woche": Über 5.500 Blitzangebote zum Schnäppchenpreis
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Überwachung per Fitness-Band: Gläserner Versicherungskunde nur der Anfang?
Als 1&1 Rechnungen getarnte Mails verbreiten Schadsoftware
Tablet zum Sparpreis: Amazon reduziert Kindle Fire HDX 7 auf 99 Euro
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs