Anzeige:
Mittwoch, 09.03.2005 09:26

Verspielte Frauen bei AOL

aus dem Bereich Sonstiges
Mädels lassen immer häufiger die virtuellen Muskeln spielen, wenn es nach der neuesten Umfrage von AOL unter 1.000 Nutzern geht. Danach spielen Frauen, im Alter von 20 bis 45 Jahren häufiger, intensiver und regelmäßiger Online-Spiele als ihre männlichen Mitzocker. Bevor sich allerdings die ganzen männlich dominierten Daddel-Communities für Counter Strike und Konsorten wundern: die Umfrage ist nicht repräsentativ und bezieht sich nur auf die Nutzung entsprechender AOL-Inhalte.

Anzeige
Verspielte Weiblichkeit

Rund 78 Prozent der befragten AOL-Kundinnen interessieren sich für Computerspiele, das sind 14 Prozent mehr Frauen als Männer. Besonders attraktiv findet die zockende Damenwelt nach AOL-Angaben die vom Unternehmen in ihrem Online-Portal offerierten Karten- oder Brettspiele, wie Solitaire oder Backgammon, sowie Rätsel- und Denkspiele. Aber auch bei allgemeinen Fragen, wie nach dem eigenen PC, antworteten mehr Frauen als Männer positiv: so gaben 81 Prozent der befragten Frauen an, einen eigenen Rechner zu Hause zu haben – gegenüber 78 Prozent Männern.

Frauen an die Maus!

Ebenso liegt der Vorsprung der Frauen bei fünf Prozent im Bereich Konsolen und zehn Prozent beim Handheld-Gaming. Nur bei den PC-Games, "also jener spielerische Zeitvertreib, der von der CD auf den Computer geladen werden muss", wie AOL so einleuchtend formuliert, besteht mit je 45 Prozent Gleichstand zwischen den Geschlechtern. Wirkliche Daddel-Weiber werden sich dennoch von dieser Umfrage aufs Mauskabel getreten fühlen: als wenn sich virtuelle Powerfrauen von heute nur für müde Kartenspielchen und kleine Knobeleien interessieren würden. Virtuose Blaster-Gefechte sind längst nicht nur Männersache!
Aleksandra Leon
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Jetzige Vodafone-Tochter half Geheimdiensten beim Spähen
Google-Loon-Ballon in südafrikanischer Halbwüste entdeckt
Prügelvideo im Internet - Polizei warnt vor Selbstjustiz
Der Bezos-Effekt: "Washington Post" gratis auf Amazon-Tablets
Donnerstag, 20.11.2014
Oettinger: Provider-Wechsel nur in Ausnahmefällen einschränken
Acer Aspire R13: Convertibles mit neuer Display-Aufhängung im Handel
Apple will Beats-App auf iPhones und iPads vorinstallieren
Weitere News
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs