Anzeige:

Mittwoch, 09.03.2005 09:26

Verspielte Frauen bei AOL

aus dem Bereich Sonstiges
Mädels lassen immer häufiger die virtuellen Muskeln spielen, wenn es nach der neuesten Umfrage von AOL unter 1.000 Nutzern geht. Danach spielen Frauen, im Alter von 20 bis 45 Jahren häufiger, intensiver und regelmäßiger Online-Spiele als ihre männlichen Mitzocker. Bevor sich allerdings die ganzen männlich dominierten Daddel-Communities für Counter Strike und Konsorten wundern: die Umfrage ist nicht repräsentativ und bezieht sich nur auf die Nutzung entsprechender AOL-Inhalte.

Anzeige
Verspielte Weiblichkeit

Rund 78 Prozent der befragten AOL-Kundinnen interessieren sich für Computerspiele, das sind 14 Prozent mehr Frauen als Männer. Besonders attraktiv findet die zockende Damenwelt nach AOL-Angaben die vom Unternehmen in ihrem Online-Portal offerierten Karten- oder Brettspiele, wie Solitaire oder Backgammon, sowie Rätsel- und Denkspiele. Aber auch bei allgemeinen Fragen, wie nach dem eigenen PC, antworteten mehr Frauen als Männer positiv: so gaben 81 Prozent der befragten Frauen an, einen eigenen Rechner zu Hause zu haben – gegenüber 78 Prozent Männern.

Frauen an die Maus!

Ebenso liegt der Vorsprung der Frauen bei fünf Prozent im Bereich Konsolen und zehn Prozent beim Handheld-Gaming. Nur bei den PC-Games, "also jener spielerische Zeitvertreib, der von der CD auf den Computer geladen werden muss", wie AOL so einleuchtend formuliert, besteht mit je 45 Prozent Gleichstand zwischen den Geschlechtern. Wirkliche Daddel-Weiber werden sich dennoch von dieser Umfrage aufs Mauskabel getreten fühlen: als wenn sich virtuelle Powerfrauen von heute nur für müde Kartenspielchen und kleine Knobeleien interessieren würden. Virtuose Blaster-Gefechte sind längst nicht nur Männersache!
Aleksandra Leon
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 16.09.2014
Leistungsschutzrecht: Suchmaschinen WEB.DE, GMX und T-Online blocken BILD.de
E-Plus: Telefonate über LTE bald möglich
Uber droht Niederlage: Richter hält einstweilige Verfügung für gerechtfertigt
Netflix in Deutschland gestartet - sogar mit House of Cards
Apple erleichtert Löschen von geschenktem U2-Album
Snowden warnt Neuseeländer vor Überwachung durch NSA
Kurios: Extra-Gehweg für Handy-Nutzer eröffnet
Montag, 15.09.2014
RTL floppt mit App-Show "Rising Star" - Finale wird vorgezogen
Apple meldet neuen Rekord: Vier Millionen iPhone 6 in 24 Stunden vorbestellt
iTunes-Karten günstiger: Geld sparen bei REWE, Edeka und Marktkauf
Photokina in Köln: Bühne frei für Wearables, Actioncams und Co.
Chixx: Neue Smartphone-Flatrates für die Frau vor dem Fernseher
NetCologne gibt Entwarnung: Kein Zugriff von NSA oder GCHQ auf das Netz entdeckt
AVM: Fritz!Box 3490 ab sofort verfügbar
Tim Cook: Größere iPhones sollten bewusst so spät kommen
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs