Anzeige:

Montag, 07.03.2005 15:38

T-Com: Anschlusssperre gratis

aus dem Bereich Sonstiges
"Gemeinsam stark", unter diesem Motto wurden von der T-Com heute in Bonn die ersten Produkt-Highlights der diesjährigen CeBIT vorgestellt. Im schmucken Pressesaal der Telekom-Zentrale wurden nicht nur erste Details zum neuen VoIP-Angebot von T-Online und ein sechs Megabit schneller DSL-Anschluss angekündigt, auch können sich Telekom-Kunden auf neue Anschluss-Sperren an ihren Telefonanschlüssen freuen.

Anzeige
Die Sperrvarianten im Überblick

Ab dem kommenden Donnerstag soll das neue Leistungsmerkmal die so genannte "veränderbare Anschluss-Sperre" zur Verfügung stehen. Das neue Leistungsmerkmal soll nach Auftragserteilung und Aktivierung dafür sorgen, dass niemand vom Kundenanschluss telefoniert, wenn dies nicht ausdrücklich gewünscht ist. Insgesamt stehen acht Sperrvarianten zur Verfügung, die über das Telefon aktiviert werden können.
  • alle abgehenden Verbindungen – außer Notrufe zu 110 und 112
  • alle abgehenden Verbindungen mit Ausnahme des City-Bereichs und Verbindungen zu Servicerufnummern 0190/0900, 01801, 01802 sowie zu den Online-Diensten 0191 bis 0194
  • alle abgehenden Verbindungen einschließlich der Servicerufnummern 0190/0900; nicht gesperrt sind Verbindungen im City-Bereich und zu den Servicerufnummern 01801, 01802 sowie zu den Online-Diensten 0191 bis 0194
  • Verbindungen zu Service-Rufnummern 0190/0900
  • Auslandsverbindungen und Verbindungen zu den Service-Rufnummern 0190/0900
  • Auslandsverbindungen, die mit 00 beginnnen
  • Interkontinentalverbindungen, die mit 0011-0019, 002 sowie mit 005-009 beginnen
  • Interkontinentalverbindungen, die mit 0011-0019, 002 sowie mit 005-009 beginnen und Verbindungen zu den Servicerufnummern 0190/0900
Wie zu bestellen?

Diese kostenfreie Sicherheitslösung soll eine Ergänzung zu dem bereits seit längerem angebotenen Sicherheitspaket der T-Com darstellen. Interessierte Kunden können die veränderbare Anschluss-Sperre telefonisch über die Rufnummer 0800-3301000 sowie in allen T-Punkten beauftragen. Mit der Auftragsbestätigung, wird dem Kunden eine Gebrauchsanweisung zugesandt, in der alle Grundeinstellungen und nie notwendige PIN ersichtlich sind. Bei T-ISDN-Anschlüssen können alle geschalteten Rufnummern eine separate Sperre schalten.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 30.07.2014
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Netflix kauft AT&T-Zugang - Netzneutralität in Gefahr?
"Das nächste große Ding": Musikdienste suchen das passende Lied für jede Lebenslage
Betrug mit Fahrkarten: 19-Jähriger als Bandenchef festgenommen
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Blackberry kauft "Merkel-Phone"-Entwickler Secusmart
Partnerbörse OkCupid gibt Manipulation von Nutzern zu
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs