Anzeige:
Dienstag, 25.01.2005 16:11

Faventia: Mehr Inklusivstunden - gleicher Preis

aus dem Bereich ISDN/Analog
Faventia ändert ab sofort die Konditionen für alle Schmalband-Stundenpakete. Das Kontingent der Inklusivstunden erhöht sich jeweils um 10 Stunden. Der Minutenpreis beim Überschreiten der Inklusivstunden wird ferner erneut gesenkt.

Anzeige
Im Einzelnen gestalten sich die Tarife jetzt wie folgt: time Flat 30 enthält nun 50 Stunden pro Monat bei einer Grundgebühr von 19,99 Euro. Darüber hinaus werden 1,08 Cent für jede weitere Minute fällig.

Im Tarif time Flat 75 sind nunmehr 100 Inklusivstunden für 49,98 Euro inklusive, bei Mehrverbrauch werden 1,07 Cent/Min. berechnet.

150 Freistunden gibt's bei Faventia mit time Flat 120 für monatlich 79,99 Euro. Überschüssiger Minutenverbrauch kostet 1,06 Cent/Min.

Die Mindestvertragsdauer aller beträgt einen Monat bei einer Kündigungsfrist von 2 Wochen zum Monatsende. Jeder 49. Kunde, der sich für eine time Flat entscheidet, bekommt von Faventia auf Wunsch eine vollwertige Schmalband-Flatrate für monatlich 49 Euro.

Zum 1. Februar 2005 erhäht der Provider ebenfalls den anmeldepflichtigen easy-Tarif um 0,2 Cent. Dieser kostet dann 1,08 Cent/Minute bei sekundengenauer Abrechnung.
Tobias Capangil
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs