Anzeige:

Donnerstag, 06.01.2005 12:49

Musik legal: Netz-Shops im Vergleich

aus den Bereichen Sonstiges, Computer
aolmusik.jpg Auch der Internetprovider AOL bietet für deutsche Kunden einen Downloadservice. Das Angebot von etwa 250.000 Titeln gilt ebenfalls für Nicht-AOL-Mitglieder. Für den Musikdownload ist keine zusätzliche Software erforderlich, der Internet Explorer ab Version 5.5 ist allerdings Pflicht. Der Musicshop ist leicht zu bedienen, aber es gab Probleme bei der Suchfunktion: So ist die Suche nach einzelnen Songs oder Alben zwar denkbar einfach, aber sehr unpräzise. Daher empfiehlt es sich, die erweiterte Suchfunktion zu nutzen. Das Pink Floyd Album "The Wall" konnte bei Eingabe von Titel und Interpret nicht gefunden werden, obwohl es eigentlich verfügbar ist.

Anzeige
Charts vorhanden

Alle Songs aus den Top Ten der deutschen Singlecharts konnten wir finden. Bei der Albensuche bekamen wir dagegen nur wenige Treffer: Lediglich "Burli" (Sportfreunde Stiller), "How To Dismantle An Atomic Bomb" U2 und "The Wall" (Pink Floyd) sind bei AOL verfügbar. Vorhören ist 30 Sekunden lang möglich, die Qualität ist bei einer Datenrate von 32kBit/s miserabel. Infos zu den Rechten werden erst im Warenkorb angezeigt, Angaben zum Format und der Datenrate lassen sich nur über die FAQ-Seite finden.

Zu viel verlangt

Kodiert sind alle Titel mit nur 128kBit/s im WMA-Format. Auch bei AOL sind die Titel per DRM geschützt. Immerhin können viele Songs bis zu zehnmal auf CD gebrannt werden. Die Preise liegen deutlich über der Schmerzgrenze: Die Top Ten aus den Charts kosten im Durchschnitt 1,29 Euro. Alben kosten meist 13,99 Euro. AOL-Kunden können schnell und einfach über die Internetabrechung zahlen. Wer kein AOL-Mitglied ist, muss ausgerechnet per T-Pay, dem Zahlungssystem der Telekom-Konkurrenz bezahlen.


AOL Musikdownloads
Plattform: AOL
Preise:
- Songs
- Alben
- Top Ten Charts

0,79 - 1,49 Euro
9,99 - 13,99 Euro
1,29 Euro
Format / Bitrate: WMA / 128kBit/s
Kopierschutz: vorhanden (DRM)
Repertoire: 250 000
Zahlungsarten: AOL-Kunden per Internetrechung, sonst T-Pay
Vorhören: 30 Sekunden in 32kBit/s
Anforderungen: Internet Explorer ab 5.5, Windows Media Player
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Weitere News
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs