Anzeige:
Donnerstag, 06.01.2005 12:49

Musik legal: Netz-Shops im Vergleich

aus den Bereichen Sonstiges, Computer
msnmusic.jpg Microsoft bietet den Musikdownload für deutsche Nutzer über die MSN-Website. Der Musicshop ist dabei allerdings nicht mit dem amerikanischen Ableger zu verwechseln, der über eine Million Songs im Angebot hat. Das Repertoire des europäischen Service ist davon mit 400.000 verfügbaren Titeln noch weit enfernt. Microsoft greift hierbei auf das Angebot der englischen OD2-Plattform zu, die unter anderem auch von Karstadt und MTV für ihr Musikportal genutzt wird. Die Systemanforderungen zum Herunterladen der Musikdateien sind etwas verwirrend: Besitzer von Windows XP oder 2000 und dem Windows Media Player 9 müssen ein Music-Plugin installieren um die Downloadfunktion zu nutzen, Windows 98 Nutzer benötigen das Plugin nicht zwingend.

Anzeige
Viel gefunden

Die Suchfunktion ist übersichtlich und findet Titel oder Künstler auch bei kleineren Tippfehlern zuverlässig. Allerdings unterscheidet die Suchfunktion nicht zwischen Song- und Albumtitel. Von den Top Ten der deutschen Singlecharts waren sieben Titel verfügbar. Insgesamt konnten wir fünf unserer sieben Alben finden. Ein gutes Ergebnis. Leider bekommt der Nutzer weder nach einem Klick auf den Titel, noch im Warenkorb die Bitrate des ausgewählten Songs angezeigt. Eine unfaire Geste, da alle Songs OD2-typisch in nur 128 kBit/s kodiert sind. Kostenlos vorgehört kann jeweils ein 30-Sekunden-Ausschnitt des jeweiligen Songs. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, alle Songs für jeweils einen Cent in ganzer Länge anzuhören.

Gute Preise, dreister Kopierschutz

Die Preise hat sich Microsoft von Apple abgeguckt: Mit 0,99 Cent pro Song und 9,99 Euro pro Album ist msn.music vergleichbar günstig. Allerdings sind die Songs mit einem Kopierschutz versehen, der es in sich hat: Teilweise dürfen Songs nur einmal auf CD gebrannt werden, dann ist Schluss. Das Bezahlen ist nicht benutzerfreundlich, da zuerst festgelegte Guthabenpakete aufgeladen werden müssen, die für 12 Monate gültig sind. Bezahlt wird per Visa oder Mastercard. Zudem ist das Bezahlen über die Handyrechnung möglich.


msnmusic
Plattform: OD2
Preise:
- Songs
- Alben
- Top Ten Charts

0,99 Euro
9,99 Euro
0,99 Euro
Format / Bitrate: WMA / 128kBit/s
Kopierschutz: vorhanden (DRM)
Repertoire: 400 000
Zahlungsarten: Visa, Mastercard, Handyrechnung
Vorhören: 30 Sekunden, Stream für 1 Cent
Anforderungen: Internetexplorer ab 5.5, Music-Plugin, Media Player ab 7.1
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 28.01.2015
Datenschützer sehen Datenübermittlung in die USA kritisch
Vodafone: Marke Kabel Deutschland soll noch 2015 vom Markt verschwinden
Congstar: LTE-Verzicht der Preis für günstige Tarife
Weltrekord-Gewinn: Triumph für Apple-Chef Tim Cook
Telekom: 50 Prozent Rabatt auf Smartphones
Google ignoriert bereits zweite Sicherheitslücke in Android
Vodafone und Secusmart lassen verschlüsselt telefonieren: App fertiggestellt
Rekord-Quartal für Apple dank iPhone 6: Fast 75 Millionen verkaufte Smartphones
Dienstag, 27.01.2015
Vectoring: Die Technik hinter den schnellen VDSL2-Anschlüssen
Twitter: Mehr Austausch zwischen Nutzern - Videos direkt hochladen
Unitymedia KabelBW sichert sich Versorgung von über 60.000 Haushalten in Hessen
BITKOM: Frequenzauktion macht Weg frei für LTE-Advanced mit 1 Gbit/s
Selfie mit dem Leben bezahlt: Drei indische Studenten von Zug überrollt
Vodafone-Chef: "Bei der Netzqualität haben wir deutlich aufgeholt"
Android vor der Aufspaltung - Cyanogen will sich von Google komplett lösen
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs