Anzeige:

Donnerstag, 06.01.2005 12:49

Musik legal: Netz-Shops im Vergleich

aus den Bereichen Sonstiges, Computer
medionmusic2.jpg Nach Apple, Sony, T-Online und Microsoft bietet auch der Aldilieferant Medion seit dem 6. Dezember eine kostenpflichtige Musikdownload-Plattform. Medion empfiehlt zum Download der Songs die Software medionmusic-manager, die ähnliche Funktionen wie Apples iTunes und Sonys Sonicstage bietet. Doch nicht nur Nutzer des Internet Explorer können auf den Download der knapp 15 Megabyte großen Software verzichten: Der Kauf im Musicshop funktioniert auch mit den aktuellen Versionen von Netscape und Firefox problemlos.

Anzeige
Wenige Treffer

Der Musicshop umfasst bisher rund 450.000 Songs. Leider verzeiht die Suchfunktion keine Schreibfehler: Wer sich vertippt wird in Medions Musicshop nicht fündig. Die von uns gesuchten Titel konnten nicht immer gefunden werden. Die Suche nach den Top Ten der deutschen Singlecharts ergab sechs Treffer, von den sieben Alben aus den Jahren 1968 bis 2004 konnten sogar nur drei gefunden werden. Immerhin waren aber die kürzlich veröffentlichten Alben von U2 und Fatboy Slim verfügbar. Vorgehört werden können die Titel 30 Sekunden lang, wobei WMA-Songs in 64- und MP3-Songs mit 128kBit/s erklingen.

Die Songs sind überwiegend in Microsofts WMA-Format zu finden. Sie sind per DRM geschützt: So ist das Brennen und Kopieren der Songs begrenzt. Auf mobile Player dürfen einige Songs nur bis zu fünfmal kopiert werden. Einige wenige Titel sind im MP3-Format kodiert, sie besitzen keine Einschränkung der Nutzungsrechte. Die Bitrate beträgt durchweg 192kBit/s.

Keine Aldipreise

Leider sind auch die Preise von medionmusic deutlich zu hoch. Zwar werden einige Songs auf der Startseite für 24 Cent angepriesen, gefragte Titel sind dafür aber umso teurer: Die gefunden Titel aus den Top Ten der Singlecharts kosten durchschnittlich 1,27 Euro, die Alben kosten meist 11,99. Für das neue Fatboy Slim Album "Palookaville" werden sogar 15,99 Euro fällig. Bezahlt werden kann per Kreditkarte oder Firstgate.


medionmusic
Plattform: 24/7 MusicShop AG
Preise:
- Songs
- Alben
- Top Ten Charts

0,24-1,39 Euro
9,99 - 15,99 Euro
1,27 Euro
Format / Bitrate: WMA und MP3 / 192kBit/s
Kopierschutz: bei WMA-Titeln begrenztes Brennen und Kopieren (DRM, Wasserzeichen)
Repertoire: 450 000
Zahlungsarten: Kreditkarte, Firstgate
Vorhören: 30 Sekunden, 64/128 kBit/s
Anforderungen: Windows Mediaplayer
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 23.09.2014
Internetnutzung: Deutschland im internationalen Vergleich nur mittelmässig
Montag, 22.09.2014
Weihnachtsgeschäft bei Amazon durch Streiks in Gefahr? - Verdi droht mit Paukenschlag
Apple: Über zehn Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft
Internet Security Days 2014 starten am 24. September im Phantasialand
1&1 Doppel-Flat mit 100 Mbit/s jetzt auch ohne Laufzeit
Tele Columbus stärkt Position in NRW: Übernahme von Kabelnetzbetreiber BMB
Crash-Tarife: 3-GB-Flatrate für 24,99 Euro - iPad 4 für 1 Euro dazu
Reparatur des iPhone 6 (Plus) wird teuer
Datenpanne bei DHL: Sendungsdaten waren stundenlang für alle einsehbar
Auch Opa will ein Smartphone
Falls es mal brennt: Erst das Smartphone retten, dann das Leben
Zweitägiger Streik bei Amazon
Ultimatum: Iran will Kommunikationsprogramme auf Smartphones verbieten
Sonntag, 21.09.2014
Amazon geht auf Buchverlage zu
Raumstation ISS bekommt 3D-Drucker
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs