Anzeige:
Dienstag, 14.12.2004 17:40

Kabel Deutschland setzt weiter auf Highspeed

aus dem Bereich Breitband
Kabel Deutschland will im Jahr 2005 in mindestens zehn weiteren Städten das eigene Hochgeschwindigkeits-Produkt "Kabel Highspeed" vermarkten.

Anzeige
Internet aus der TV-Dose

"Die überaus erfolgreichen Pilotprojekte haben uns dazu bewogen, unser Hochgeschwindigkeits-Internet über TV-Kabel im Jahr 2005 auf mindestens zehn weitere Städte auszudehnen", so Christian Dahlen von Kabel Deutschland. Zum neuen Verbreitungsgebiet gehören die Städte Bamberg, Dresden, Gera, Hamburg, Kiel, Koblenz, Neuwied und Regensburg. Weitere Städte sollen im Laufe des Jahres 2005 bekannt gegeben werden. Die bisherigen Testgebiete Bayreuth, Berlin, Leipzig, München und Saarbrücken sollen in den Regelbtrieb gehen.

Roland Steindorf, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kabel Deutschland, ist überzeugt, dass sich Kunden für die "schnellere, einfachere, günstigere und deshalb bessere Alternative zu DSL" begeistern werden. Als Anreiz verzichtet der Provider im Rahmen einer Weihnachtsaktion auf die Setup-Gebühr bei bestimmten Flat-Tarifen.

Weihnachtsaktion: Keine Grundgebühr

Der einmalige Bereitstellungspreis von 99,90 Euro wird dem Kunden bis zum 31. Januar 2005 beim Abschluss der Flatrates Flat Gold, Flat Pro 2000 und Flat Pro 4000 erlassen. Auch die Installation des ebenfalls kostenlosen Standardmodems durch einen Servicetechniker beim Kunden zu Hause kostet nichts.
Volker Briegleb
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Der gläserne Kunde: Versicherung will Rabatte für Fitnessdaten geben
Stiftung Warentest sieht wenig Vorteile für Curved-TVs
Google startet mit "Contributor" Bezahlmodell für Online-Medien
Fahrdienst Uber lässt Datenschutzbestimmungen überprüfen
Google einigt sich mit Konkurrenz über Patente
Huawei Honor 3C: 5-Zoll-Smartphone mit Quadcore-CPU und Dual-SIM für 140 Euro
HERE verbessert Verkehrsvorhersagen - im Auto, nicht auf dem Smartphone
Jetzige Vodafone-Tochter half Geheimdiensten beim Spähen
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs