Anzeige:

Donnerstag, 14.10.2004 08:43

musicload.de bezieht Stellung zur Geburtstags-Panne

aus dem Bereich Sonstiges
Eigentlich sollte der erste Geburtstag des Musikdownload-Shops von T-Online, musicload.de, gebührend gefeiert werden. 1.111 Tracks sollten zu einem Preis von jeweils 1 Cent legal auf die heimischen Rechner geladen werden können. Die Rechnung ging aber nur zum Teil auf, da die Portalbetreiber die Rechnung offensichtlich ohne die Kunden gemacht hatten.

Wir berichteten bereits am Montag über die technischen Schwierigkeiten. musicload.de war für zahlreiche Internetsurfer nur schwer oder gar nicht zu erreichen. Mit 20 mal so vielen Zugriffen wie an normalen Tagen habe die Webseite zwar einen neuen Besucherrekord verzeichnen können, verärgerte aber auch zahlreiche User mit langen Wartezeiten beim Seitenaufbau. Mehr als 1.000 Anfragen pro Sekunde führten dazu, nicht alle Kunden sofort befriedigen zu können. Aus diesem Grund habe man sich schließlich entschlossen, die Aktion Dienstagmorgen um 11 Uhr zu verlängern.

Anzeige
290.000 Downloads

Insgesamt seien rund 290.000 Geburtstags-Titel verkauft worden, teilte musicload.de mit. Der Song des Tages sei "Left outside alone" von Anastacia gewesen. "We are" von Ana Johnsson belegte den zweiten Platz. An dritter Stelle lag der Titel "Troy" von "Die Fantastischen Vier".
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 30.07.2014
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
E-Plus-Umsatz wächst, obwohl Kunden weniger zahlen
Über 50 Euro kostet der monatliche Einkauf per Smartphone oder Tablet
Netflix kauft AT&T-Zugang - Netzneutralität in Gefahr?
"Das nächste große Ding": Musikdienste suchen das passende Lied für jede Lebenslage
Betrug mit Fahrkarten: 19-Jähriger als Bandenchef festgenommen
Twitter: Mehr Werbeeinnahmen und Nutzer - Aktienkurs steigt um 35 Prozent
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Blackberry kauft "Merkel-Phone"-Entwickler Secusmart
Partnerbörse OkCupid gibt Manipulation von Nutzern zu
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs