Anzeige:
Donnerstag, 02.09.2004 18:35

Acer: 17-Zoll Notebook mit ATI Mobility X600

aus dem Bereich Computer
Einen klassischen Desktop-Ersatz liefert Acer mit der 1800er Serie aus. 17 Zoll Display, Pentium 4 Prozessor und Radeon Mobility X600 sind die Eckdaten der Aspire 1800 Notebooks.

Anzeige
PCI-Express

Die neue 1800 Serie umfasst drei Modelle, die sich in der Ausstattung nur geringfügig unterscheiden. Im Topmodell Aspire 1802WSMi steckt ein Prescott-Pentium 4 mit 3,0 Gigahertz und 800 MHz Systembus. Als Chipsatz kommt der aus dem Desktop-Bereich bekannte i915P mit PCI-Express-Grafikbus zum Einsatz. Des weiteren spendiert Acer dem Notebook 512 Megabyte Arbeitsspeicher und eine 80 Gigabyte Festplatte.

Ein Highlight in der Konfiguration ist der Grafikchip von ATI: Die Acer 1800 Notebooks sind die ersten auf dem Markt mit Mobility Radeon x600 Chip, der per PCI-Express angebunden ist. Die Spiele-Performance des Chips liegt in etwa auf dem Niveau einer Mobility Radeon 9700. Leider hat Acer der x600 nur 64 Megabyte Grafikspeicher zur Verfügung gestellt - für aktuelle Shooter wie Doom 3 wären 128 Megabyte sinnvoller gewesen. Zocker dürften am Aspire 1800 aber schon aufgrund des riesigen 17 Zoll Displays mit einer Auflösung von 1440 x 900 Pixeln ihre Freude haben.

Acer Aspire 1800 Weitere Ausstattungsmerkmale sind der DVD-Multiformat Brenner, schnelles WLAN nach IEE 802.11g und ein 5 in 1 Card Reader. An Schnittstellen bietet das Acer Notebook neben vier USB-Anschlüssen und einem Fire-Wire-Port auch Infrarot.

Kurzer Atem

Leider wiegt das Aspire 1800 ganze 4,5 Kilogramm - zuviel, um es lange mit sich herum zu schleppen. Das möchte Acer dem Kunden anscheinend auch gar nicht zumuten, denn das Notebook eignet sich mit einer Akkulaufzeit von nur einer Stunde kaum für den mobilen Einsatz. Den Preis für das Basismodell 1802WSCi gibt Acer mit 1899 Euro an. Mitte September sollen erste Geräte in den Läden stehen.
Klaus Wiesen
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 01.03.2015
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: VATM-Präsident Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Unitymedia KabelBW: WLAN-AC-Router Fritz!Box 6490 ab 2. März verfügbar
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs