Anzeige:
Montag, 08.03.2004 15:35

Geht debitel für 1 Milliarde Euro über den Teich?

aus dem Bereich Mobilfunk
Anzeige
Netzbetreiber: Konzern-Zerschlagung? Ohne uns!

Wie die Zeitung unter Berufung auf Branchenkenner weiter schreibt, ist diese Befürchtung allerdings unbegründet. "debitel ist ein wichtiger Vertriebskanal für uns" heißt es in Kreisen des Marktführers T-Mobile. Von Vodafone und E-Plus sei Ähnliches zu hören. Ganz ohne Forderungen kann der Eigentümerwechsel voraussichtlich aber nicht über die Bühne gehen.

So fordern die drei Unternehmen, dass debitel als Europas größter Service-Provider mit mehr als zehn Millionen Kunden in seiner jetzigen Form bestehen bleibt. Damit wollen T-Mobile, Vodafone und E-Plus den seit Wochen kursierenden Gerüchten einen Riegel vorschieben, in denen es heißt, debitel drohe nach einem Verkauf eine Zerschlagung.

Kunden mit Laufzeitverträgen – immerhin 40 Prozent des aktuellen Bestandes – sollen an die Netzbetreiber zurückverkauft werden. Dies wäre für den Investor ein schnelles und zudem sicheres Geschäft. debitel würde dann nur noch über Kunden mit Prepaid-Karten verfügen und als Großhändler Vertragskunden werben – jedoch nicht mehr unter eigenem Namen.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
IDC: iPad-Verkäufe sinken erstmals - Tablet-Boom ebbt ab
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs