Anzeige:

Dienstag, 17.02.2004 10:52

VIA präsentiert bisher schnellsten Athlon-XP-Chipsatz

aus dem Bereich Computer
Der KT880. Eine Speicherbandbreite bis zu 6,4 GByte/s bescheinigt ihm die taiwanesische Silizium-Schmiede - der DualStream64-Speichercontroller für Zwei-Kanal-DDR400-RAM macht's möglich. Genau genommen ist das auch der einzige Unterschied zum Vorgängermodell KT600, von der Verdoppelung der Speicherkapazität auf 8 Gigabyte einmal abgesehen.

Anzeige
Mit FastStream64 (sprich Ein-Kanal-Speicher) erreichte dieser nur den halben Datendurchsatz. Weiteren Geschwindigkeitszuwachs verspricht sich VIA durch verbesserte Abläufe der Sprungvorhersage sowie dichterer Abfolge von Lese- und Schreib-Zyklen. Auch der Neue nutzt die South Bridge VT8237, die per V-Link mit 533 MByte/s an die North Bridge angebunden ist.

Der Rest liest sich fast wie das Datenblatt des älteren Chipsatzes: 400-MHz-FSB, 6 PCI-Slots, 8 USB-2.0-Ports und 8x-AGP. Beide bieten Schnittstellen für zwei Serial-ATA-Geräte, mit entsprechender Erweiterung (SATAlite) sind sogar vier möglich. Weiterhin werden bis zu vier "normale" ATA133-Geräte unterstützt.

kt880.jpg Angeschlossene Festplatten laufen im Parallelbetrieb entweder im RAID- (0,1,0+1) oder JBOD-Modus. Erhältlich sind außerdem 8-Kanal-Audio und Gigabit-Ethernet, ein Controller für 10/100 Fast Ethernet ist bereits integriert.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 18.12.2014
Samsung plant eigenen Bezahldienst - Apple Pay bekommt weitere Konkurrenz
Flaggschiff-Smartphone Honor 6 Plus vorgestellt - Will Huawei Apple ärgern?
Kabel Deutschland: Fernsehen auf Smartphone und Tablet jetzt möglich
Online-Videorekorder Save.tv jetzt mit HD-Auflösung
Blackberry Classic: Die besten Ansätze in einem Smartphone vereint
Uber will französisches Anti-Uber-Gesetz kippen
Kabel Deutschland schaltet 100 Mbit/s in Bitterfeld sowie südlich von Berlin
Uber lässt Baidu einsteigen - spät dran in China
Quotenmessung: TV-Nutzung auf Smartphones soll besser erfasst werden
Sim.de: Neue Mobilfunkmarke mit LTE-Allnet-Flats ab 14,95 Euro
Mittwoch, 17.12.2014
"Gestures Beta"-App für Lumia: Windows Phones per Bewegung steuern
Host Europe übernimmt Webhoster Intergenia
25 Jahre "Navi": Smartphones bedrängen TomTom & Co
Kabel Deutschland: Bis zu knapp 60 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Keewifi: Neuer WLAN-Router verzichtet auf Passwörter
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs