Anzeige:
Mittwoch, 10.12.2003 14:16

AMD-CPUs bleiben 2004 kompatibel zu aktuellen Systemen

aus dem Bereich Computer
Zukünftige AMD-CPUs sollen nach dem Willen des US-Konzerns 2004 ohne den Zukauf eines neuen Mainboards auskommen - viele Sockel-Varianten sind die Folge.

Anzeige
754, 939 und 940 Pins

Gerade beim neu eingeführten Athlon 64 stellt sich die Frage nach der Kompatibilität. Bereits jetzt ist eine Erhöhung der HyperTransport-Frequenz auf 1 GHz absehbar, ebenso wie es neue Athlon 64-CPUs mit einem veränderten Speichercontroller geben wird.

AMDs Grundsatz bei der Entwicklung der neuen CPUs ist die gern gesehene Eigenschaft Abwärtskompatibilität. Wer derzeit einen Sockel 754-Rechner besitzt, der soll auch die CPUs des Jahres 2004 problemlos in dem Rechner nutzen können - ebenso wie die entsprechenden CPUs für die anderen Sockel.

Auch SockelA dabei

Die gleiche Aussage gilt grundsätzlich auch für den Sockel A. Der "klassische" 32 Bit-Sockel von AMD wird 2004 einige neue CPUs bekommen, auch weiterhin setzt AMD nicht allein auf den 64 Bit-Markt. Dieser soll nach und nach eingeführt werden, ebenso wie man den 32 Bit-Bereich mit der Zeit auf die neuen Sockel migrieren möchte.

AMDs Ziel dürfte viele Erstkäufer freuen. Oftmals müssen Leute, die sich früh für ein neues System entschieden haben, damit leben, dass nach kurzer Zeit Änderungen vorgenommen werden, die ein späteres Aufrüsten erschwerer. AMD dagegen scheint die Sockel gut durchgeplant zu haben, sodass derartige Schwierigkeiten nicht vorhanden sind - einer neuen CPU zu Weihnachten 2004 steht somit nichts im Wege.
Alexander Moritz
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 06.05.2015
Eusanet: Kommunale Ortsnetz-Versorgung per Satellit für weitere Orte
Justizminister Maas will Nachbesserungen bei EU-Datenschutzverordnung
Getinternet und Benyo: Hybrid-Lösung mit Sat-Internet beschleunigt Internetanschluss
BREKO, BUGLAS und VATM unterstützen EU-Pläne für digitalen Binnenmarkt
Deutsche Verbraucherschützer wollen gegen Facebook klagen
Aldi Süd: Tablet, Notebook und Smartphone zum kleinen Preis
Digitaler Binnenmarkt: EU-Kommission stellt Konzept vor
Sender räumen DVB-T-Frequenzen erst 2019
Kabel Deutschland: 200 Mbit/s für 720.000 weitere Haushalte
Microsoft schafft den Patchday ab
Jünger, schneller, peppiger? - Fernsehnachrichten im Netz
Amazon streamt ins Flugzeug
Kabel-Internet im Mai: Sparangebote von Kabel Deutschland, Unitymedia & Co.
Dienstag, 05.05.2015
1&1 Notebook-Flats: Bis zu 75 Euro Startguthaben oder mehr Highspeed-Volumen
Malware "Rombertik" macht bei Entdeckung die Festplatte unbrauchbar
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs